Inger-Maria Mahlke – Archipel

Ein großer Familienroman von der Peripherie des europäischen Kontinents, von Teneriffa, der Insel des ewigen Frühlings: Mit ihrem neuen Roman Archipel blickt Inger-Maria Mahlke zurück auf hundert Jahre europäische Geschichte – deutungsstark, unbefangen, frei von Sentimentalität, dafür voller Erfindungskraft und Atmosphäre.

Inger-Maria Mahlke – die Autorin

… ist in nur wenigen Jahren zu einer der renommiertesten deutschen Schriftstellerinnen avanciert. Mit jedem ihrer Bücher hat sie sich thematisch und formal weiter vorgewagt. Sie wuchs in Lübeck und Teneriffa auf, studierte Rechtswissenschaften in Berlin, arbeitete dort am Lehrstuhl für Kriminologie. Für ihren Debütroman Silberfischchen (Buch bei Weltbild) erhielt sie den Klaus-Michael-Kühne-Preis. Inger-Maria Mahlke – Archipel weiterlesen