Iny Lorentz: Ein ganz besonderes Autorenduo

Iny Lorentz
Iny Lorentz, © FinePic, München

Wer ist Iny Lorentz?

In Wahrheit stecken hinter dem Pseudonym Iny Lorentz zwei Personen: Iny Klocke und ihr Ehemann Elmar Wohlrath. Klocke wurde 1949 in Köln geboren und war in unterschiedlichen Berufen tätig, bevor sie als IT-Expertin bei einer großen Versicherung anfing. Seit mehr als dreißig Jahren lebt sie in München. Wohlrath wurde 1952 geboren und stammt aus Franken. Sie begegneten sich zum ersten Mal Ende der 70er-Jahre in einem Science-Fiction-Club. Einige Zeit später wurde Elmar nicht nur Inys Kollege in der Versicherung, sondern auch ihr Ehemann. Zusammen verfolgen die beiden eine große Leidenschaft, die sie verbindet und die sie beide seit frühester Kindheit pflegen: Sie schreiben – und das seit einigen Jahren immer erfolgreicher. Vor sechs Jahren haben die beiden ihre Berufe aufgegeben und widmen sich seitdem dem gemeinsamen Schreiben von vor allem historischen Romanen. Gemeinsam veröffentlichten die beiden auch Romane unter Pseudonymen wie Sandra Melli, Mara Volkers, Anni Lechner, Eric Maron und Nicola Marni. Unabhängig voneinander hatten sowohl Wohlrath als auch Klocke vor Jahren Verlagsangebote bekommen, doch der wirklich große Erfolg stellte sich mit den historischen Romanen ein, die sie unter dem Pseudonym Iny Lorentz verfassten.

2003: Der erste historische Roman „Die Kastratin“ 

Nach einigen Kinderbüchern und diversen Science-Ficition-Erzählungen, begann Iny Lorentz historische Romane zu schreiben, die seitdem stets auf den Bestsellerlisten präsent sind. Mit dem Roman „Die Kastratin“ ging es los. In der Geschichte träumt die schöne Giulia davon, auch im Kirchenchor ihres Vaters singen zu dürfen. Für eine Frau in der Zeit der Renaissance ein Ding der Unmöglichkeit. Aber die junge Frau lässt sich nicht beirren und wandert als Kastrat durch Italien, immer begleitet von der Angst, dass jemand ihre Verkleidung aufdecken könnte.

2004: Beginn der großen Wanderhure-Tetralogie

Nicht lange darauf folgte ein großer Romanzyklus, der mit dem Werk „Die Wanderhure“ begann. Die Reihe dreht sich um das Leben der Bürgerstochter Marie, die als Opfer einer grausamen Intrige ihr Leben als Wanderhure fristen muss. Trotz all des Elends und der widrigen Lebensumstände verliert Marie aber eines nicht aus den Augen: Die Rache an denjenigen, die sie und ihre Familie ins Unglück stürzten. In „Die Kastellanin“, „Das Vermächtnis der Wanderhure“ und „Die Tochter der Wanderhure“ (2008) setzt sich die Geschichte um Maries Schicksal fort.

Außerdem publizierte das Autorenpaar noch weitere historische Romane wie „Die Goldhändlerin“, „Die Tartarin“, „Die Löwin“, „Die Pilgerin“ und „Die Feuerbraut“. 2009 folgten „Die Rose von Asturien“, ein Roman aus der Zeit der Karolinger und „Dezembersturm“. Im April 2010 wurde das Werk noch um die Bücher „Aprilgewitter“ und „Ketzerbraut“ erweitert.

Heimatromane von Anni Lechner

Zwischen den Jahren 2005 und 2007 widmeten sich die Autoren unter dem Pseudonym Anni Lechner einem weiteren literarischen Genre: dem Heimatroman. Die Bücher sind von Detailfreude und Kenntnisreichtum einer rustikalen Lebenswelt gekennzeichnet. Dabei kämpft in jedem Buch eine junge Frau dramatisch um ihr persönliches Glück. So behandelt die „Die Berghebamme“ das Leben der jungen Kathrin, einer Hebamme aus der Stadt, die es in ein idyllisches Dörfchen in Oberbayern verschlägt. „Neues Glück im Kreiental“ erzählt hingegen von Christine, die mit gebrochenem Herzen zu ihrer Tante ins Bergland flüchtet. Im „Hotel Edelweiß“ steht Andrea Kreuzberger im Mittelpunkt, deren Familie eine verbitterte Fehde gegen Hotelier Prachtl führt.

Fantasy-Romane von Mara Volkers

Das Pseudonym Mara Volkers wurde ins Leben gerufen, um sich auch der fantastischen Literatur zu widmen. Zudem wurde 2010 ein weiterer Roman, „Die schwarze Königin“, veröffentlicht, der in der Gegenwart spielt und von Fantasyelementen geprägt ist.

Unter dem Pseudonym Sandra Melli erschien im Dezember 2011 das neueste Werk mit dem mystischen Titel „Stern der Göttin“. Dieser Fantasy-Roman handelt von dem jungen Katzenmädchen Laisa, dem im Wald eine goldäugige Damen von märchenhafter Schönheit begegnet. Plötzlich findet sich Lisa in einer fremden Welt wieder, in der sechs Götter herrschen, die sich durch unterschiedliche Farben repräsentieren. Tapfer macht sich Laisa dran, die fremdartige Gegend zu erkunden. Dabei erfährt sie, dass sie auserwählt ist, einen Juwel namens „Stern der Göttin“ vor einem Schwarzmagier zu bewahren. Damit stürzt sich die Heldin unversehens in das größte Abenteuer ihres Lebens.

Rückkehr zur Jugendliteratur

Schon im Jahr 2008 widmete sich das Autorenpaar erneut der Jugendliteratur. Mit „Der Feuerthron“ und dessen Fortsetzung „Meran und die Schlange unter dem Meer“ (2009) feierten sie große Erfolge.

Thriller von Nicola Marni

So abwechslungsreich wie sich das Autorenduo gibt, ist es nicht verwunderlich, dass es sich Anfang 2009 auf neue Gefilde begab. Nun waren es Thriller, die die Leidenschaft der Schriftsteller entfachten. Unter dem Künstlernamen Nicola Marni brachten sie zuerst „Die Tallinn-Verschwörung“ heraus. 2010 erschien mit „Die geheime Waffe“ die vielversprechende Fortsetzung.

Verfilmungen 

Ein besonderes Highlight der Karriere  von Iny Loretz war die Verfilmung des Romans „Die Wanderhure“. Der Fernsehfilm wurde im Oktober 2010 auf Sat1 ausgestrahlt und erreichte in Deutschland eine Traumquote. Die attraktive Hauptdarstellerin Alexandra Neldel wurde daraufhin für ihr außergewöhnliches Schauspieltalent sogar für den Deutschen Fernsehpreis nominiert.

Damit aber nicht genug, denn im August 2011 begannen die Dreharbeiten für die Fortsetzung, welche unter dem Titel „Die Rache der Wanderhure“ ins Fernsehprogramm aufgenommen wird.

Vertonungen

Bisher haben es fast alle Iny-Lorentz-Romane in Deutschland auf die Bestsellerliste geschafft. Auch die Hörbücher kamen beim Publikum bestens an. Ende 2011 verlieh der Bundesverband Musikindustrie dem Hörbuch „Die Wanderhure“ den German Audio Book Award in Gold.

Übersetzungen

Die große Popularität des Duos führte dazu, dass viele Romane auch in andere Sprachen übersetzt wurden. Titel wie „Die Kastratin“, „Die Wanderhure“, „Die Kastellanin“, „Das Vermächtnis der Wanderhure“, „Die Tochter der Wanderhure“, „Die Goldhändlerin“, „Die Tatarin“, „Die Löwin“, „Die Feuerbraut“ und „Die Pilgerin“ sind unter anderem in Frankreich, Spanien, Italien, Polen, Brasilien, Russland, Tschechien, Ungarn und in der Ukraine erschienen. Ein Ende der Erfolgsgeschichte ist noch lange nicht in Sicht!

Alle Romane, eBooks und Hörbücher von Iny Lorentz, Anni Lechner, Nicola Marni, Mara Volkers und Sandra Melli finden Sie bei Weltbild!

Iny Lorentz: Flammen des Himmels

Iny Lorentz: Flammen des Himmels
Iny Lorentz: Flammen des Himmels

Eingefleischte Fans von Iny Lorentz haben allen Grund zur Freude, denn in Kürze erscheint der neue Roman „Flammen des Himmels“ des Bestseller-Duos. Diesmal tauchen die Leser in die Welt des 16. Jahrhunderts ein, in der eine junge Frau nicht nur um ihre Liebe, sondern auch um Leib und Leben ringen muss.

Münster im 16. Jahrhundert: Schon drei Mal musste die junge Frauke Hinrichs zusammen mit ihrer Familie die Flucht ergreifen, weil sie alle als Wiedertäufer beschuldigt wurden. Jetzt endlich scheinen sie in Sicherheit leben zu können. Doch als ein namhafter Inquisitor in der Stadt einkehrt, verkennt Fraukes Vater die drohende Gefahr. Die Bürger ergreifen Angst und Schrecken, jeder fürchtet, vom „Bluthund des Papstes“ verfolgt zu werden. Darum nennen sie dem Inquisitor ein Opfer, um selbst vor seinen peniblen Nachforschungen und paranoiden Unterstellungen verschont zu bleiben. Ihre Wahl fällt auf die leidgeplagte Familie Hinrichs. Allein Frauke gelingt es unter der tatkräftigen Hilfe Lothars dem grausamen Schicksal ihrer Familie zu entkommen. Lothar ist der Sohn eines engen Vertrauten des Fürstbischofs, der sich insgeheim in das Mädchen verliebt hat. Doch eine gemeinsame Zukunft scheint nicht möglich. In Münster begegnen sich die beiden wieder, doch stehen sie diesmal auf gegnerischen Seiten.

Der Name Iny Lorentz ist eigentlich das Pseudonym eines Münchner Autorenpaares, das mit seinem ersten historischen Roman die Bestseller-Listen eroberte. Seit dem verfassen die beiden einen Bestseller nach dem anderen.

Der historische Roman „Flammen des Himmels“ erscheint im Knaur Verlag. Es ist als gebundene Ausgabe und als Hörbuch für jeweils 19,99 Euro erhältlich. Das eBook kostet 17,99 Euro.

Den historischen Roman „Flammen des Himmels“ von Iny Lorentz jetzt gleich bei Weltbild.de bestellen. Der Titel ist ab Ende September lieferbar.

 

Iny Lorentz: Das goldene Ufer

Iny Lorentz: Das goldene Ufer
Iny Lorentz: Das goldene Ufer

Mit dem Roman „Das goldene Ufer“ startet das erfolgreiche Autorenduo Iny Lorentz in ein neues Abenteuer. Es ist der grandiose Auftakt einer Aussteiger-Saga, die im 19. Jahrhundert spielt.

Gisela und Walther träumen einen gemeinsamen Traum. Sie wollen nach Amerika auswandern! Das Land verspricht Wohlstand und Hoffnung – auch für ihre Liebe. Die beiden Waisen verbringen ihre Jugend im Schutz des Grafen Renitz. Walther rettete dem Grafen in der Schlacht von Waterloo das Leben und dieser nahm ihn aus tiefster Dankbarkeit wie einen eigenen Sohn auf. Gisela verlor ihn der Schlacht ihre Eltern. Doch der leibliche Sohn des Grafen akzeptiert Walther nicht in seiner Familie. Seine Liebe zu Gisela wächst im gleichen Maße, wie sein Hass auf Walther wächst. Die junge Frau dagegen hat ihre Liebe zu Walther schon seit langem entdeckt und auch Walther spürt tiefe Zuneigung zu Gisela. Wie sollen sie dieser scheinbar aussichtslosen Lage entkommen? Die Antwortet lautet: Auf nach Texas und dort von vorne beginnen! In ihrem Roman „Das goldene Ufer“ entführen die Bestsellerautoren Iny Lorentz ihre Leser in eine Zeit des Aufbruchs in eine ungewisse Zukunft.

Das Autorenduo Iny Lorentz schreibt einen Bestseller nach dem anderen. Ihre historischen Romane und deren Verfilmungen haben eine riesige Fangemeinde. Mit ihrem neuen Roman „Das goldene Ufer“ garantieren sie wieder spannende Unterhaltung.

Großes Jubiläum! Knaur Taschenbuch wird 50 und Weltbild.de feiert mit! Gewinnen Sie jetzt eins von 10 Fan-Paketen bei Weltbild.de

Der Roman „Das goldene Ufer“ ist bei Knaur erschienen und kostet als Taschenbuch und als eBook jeweils 9,99 Euro. Das Hörbuch erscheint am 17. Mai für 19,99 Euro bei Lübbe Audio.

„Das goldene Ufer“ von Iny Lorentz bei Weltbild.de bestellen

 

 

SPIEGEL-Bestseller Taschenbuch Belletristik bei Weltbild.de

SPIEGEL-Bestseller Taschenbuch Belletristik
SPIEGEL-Bestseller Taschenbuch Belletristik

Bestellen Sie die SPIEGEL-Bestseller Taschenbuch Belletristik bei Weltbild.de.

Hier stellen wir Ihnen die 20 Bücher-Bestseller in einem kurzen Überblick vor:

Seit Wochen steht die Taschenbuchausgabe des Romans „Marina“ von Carlos Ruiz Zafón auf Platz 1 der Liste.

In dem Barcelona-Roman kommen die verliebten Jugendlichen Óscar Drai und Marina auf die Spur eines unheilvollen Geheimnisses (Fischer, 9,99 Euro).

Auf Platz 2: „Die hellen Tage“ von Zsusza Bánk. In dem Roman verleben die Kinder Seri, Aja und Karl eine Kindheit voller Wunder im Südwesten Deutschlands (Fischer, 9,99 Euro).

Platz 3: „Das Lächeln der Frauen“ von Nicolas Barreau. Die junge Aurélie meint sich selbst in einem Buch wieder zu finden. Sie möchte den Autor um jeden Preis kennen lernen (Piper, 9,99 Euro).

Platz 4: Yann Martel: „Schiff­bruch mit Tiger“ – Der junge Pi Patel und ein Tiger sind die einzigen Überlebenden eines Schiffunglücks. Die spannende Reise ist derzeit auch im Kino zu sehen unter dem Titel „Life of Pi“ (Fischer, 8,99 Euro).

Auf dem fünften Platz: Virginia Ironside: „Nein! Ich geh nicht zum Se­nio­ren­treff!“. Die rüstige Marie Sharp wehrt sich gegen die Klischees des Alters (Goldmann, 8,99 Euro).

Platz 6:  Wolfgang Herrndorf: „Tschick“. Die Jugendlichen Maik und Tschick machen sich in einem geklauten Auto auf eine spannende Reise durch Deutschland (Rowohlt, 8,99 Euro).

Auf dem siebten Platz findet sich der nervenzerreissende ThrillerDer Menschenmacher“ von Cody McFadyen. David wird von seiner schrecklichen Vergangenheit eingeholt, ist sein „Vater“ doch nicht tot? (Bastei Lübbe, 9,99 Euro).

Platz 8: In dem Kriminalroman „Der Mann, der kein Mör­der war“ des schwedischen Erfolgsduos Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt ermittelt Kriminalpsychologe Sebastian Bergman in seinem ersten Fall. Wer hat einen Jungen so brutal ermordet? (Rowohlt, 9,99 Euro).

Auf dem neunten Platz steht der Kriminalroman „Eifel-Bullen“ von Jacques Berndorf. Wer hat die beiden Polizisten ermordet? Siggi Baumeister ermittelt in dem mysteriösen Doppelmord (KBV, 995 Euro).

10. Platz: In dem historischen Roman „Töch­ter der Sünde“ von Iny Lorentz gerät Falko in große Probleme (Knaur, 10,99 Euro).

Auf dem elften Platz: „Die Larve“ von Norwegens Krimi-Star Jo Nesbø. Eigentlich ist Harry Hole nicht mehr im Polizeidienst. Aber in diesem Fall muss er helfen, denn der Sohn seiner Freundin Rakel wird des Mordes verdächtigt (Ullstein, 10,99 Euro).

Platz 12: Mit „Der kleine Hobbit“ schrieb  J.R.R. Tolkien einen generationenübergreifenden Klassiker. Lesen Sie wie alles begann in der Taschenbuchausgabe des Deutschen Taschenbuch Verlags (dtv, 7,95 Euro).

Platz 13: Sylvia Day: „Crossfire. Versuchung“ (Heyne, 9,99 Euro).

Auf Platz 14 steht der Roman „Das Ge­ständ­nis“ von John Grisham. Ein Unschuldiger wartet auf die Vollstreckung des Todesurteils. Wird Reverend Keith Schroeder genügend entlastende Beweise aufbringen können (Heyne, 9,99 Euro)?

An 15. Stelle steht der Roman „Das Haus der vergessenen Träume“ von Katherine Webb. Durch Zufall findet die Journalistin Leah Hickson zwei Briefe. Sie führen sie zurück zum Beginn des 20. Jahrhunderts (Diana, 9,99 Euro).

Platz 16: „Gute Geister“ von Kathryn Stockett. Drei Frauen versuchen einander in Zeiten von Diskriminerung und Rassentrennung zu helfen (BTB, 9,99 Euro).

Auf Rang 17 findet sich der Roman „Léon und Louise“ des französischen Bestsellerautors Alex Capus. Die ungewöhnliche Liebesgeschichte beginnt im Ersten Weltkrieg und endet in der Gegenwart (dtv, 9,90 Euro).

Platz 18: In dem Kriminalroman „Unter Haien“ von Nele Neuhaus bemerkt Investmentbankerin Alex zu spät, dass sie mitten drin steckt in einem komplizierten Korruptionsfall (Ullstein, 9,99 Euro).

19: Thea Harrison: „Der Kuss des Grei­fen“ – Wyr-Krieger Rune muss sich mit der Vampirkönigin Carling verbünden, um einen Freund zu helfen (LYX, 9,99 Euro).

Platz 20: In dem Roman „Ein Moment fürs Leben“ von Cecelia Ahern durchlebt die Protagonistin Lucy gerade eine schwierige Zeit. Zu allem Überfluss kommt ihr auch noch ihr eigenes Leben in die Quere (Fischer, 9,99 Euro).

Jetzt die SPIEGEL-Bestseller Taschenbuch Belletristik bei Weltbild.de bestellen

Iny Lorentz: Töchter der Sünde. Band 5 der Wanderhuren-Saga als Taschenbuch!

Iny Lorentz: Töchter der Sünde
Iny Lorentz: Töchter der Sünde

Der historische Roman „Töchter der Sünde“ von Iny Lorentz ist jetzt auch als Taschenbuch erschienen. In diesem Jahr veröffentlichte das überaus erfolgreiche Autorenehepaar mit „Die Rache der Wanderhure“ Band 6 um Marie und ihre Familie.

Die ehemalige Wanderhure Marie, die Anfang des 15. Jahrhunderts in die Prostitution getrieben wurde, hat sich zufrieden auf Burg Kibitzstein eingerichtet. Ihr Leben ist geregelt. Nachdem all ihre Töchter verheiratet sind, fehlt nur noch die Hochzeit ihres Sohn Falko. Dieser Plan gestaltet sich jedoch als schwierig, ist ihr Sohn doch von hitzigem Gemüt. Bei einem Ritterturnier bringt er viele gegen sich auf. Falko erhält den verantwortungsvollen Auftrag, den Fürstbischof von Würzburg mit seiner Nichte nach Rom zu begleiten, wo das schöne Mädchen Äbtissin werden soll. Falko ist von dem Mädchen derart angetan, dass er über das emotionale Hin und Her nicht merkt, wie er Opfer einer Intrige wird …

Das Autorenehepaar Iny Klocke und Elmar Wohlrath veröffentlicht seit Jahren unter dem Pseudonym Iny Lorentz Bücher, die die Leser in ferne Zeiten zurückversetzen. Und das ist nicht nur in Buchform, auch die Verfilmungen der „Wanderhuren“-Romane haben Kultstatus.

Der Roman „Töchter der Sünde“ ist 2011 als Hardcover bei Droemer Knaur erschienen. Das gebundene Buch kostet 19,99 Euro, das Taschenbuch 10,99 Euro. Das eBook kostet 17,99 Euro, das Hörbuch 12,99 Euro.

„Töchter der Sünde“ von Iny Lorentz bei Weltbild.de bestellen

 

 

Iny Lorentz: Feuertochter. Neues vom Münchener Autoren-Duo

Iny Lorentz-FeuertochterDie historischen Bestseller um Liebe, Verrat und Rache im düsteren Mittelalter sorgen inzwischen bei einer riesigen Fangemeinde für Begeisterung. Mit einer neuen romantischen Abenteuererzählung legt das Münchener Autorenduo Iny Lorentz jetzt nach.

Der Norden Irlands Ende des 16. Jahrhunderts. In der Provinz Ulster kehrt die junge Ciara nach mehrjährigem Exil mit ihrer Familie in ihr Heimatdorf zurück. Für die Tochter eines rebellischen Clanoberhaupts bedeutet das allerdings nicht das lang ersehnte friedliche Leben, im Gegenteil. Ciaras Bruder sinnt auf Rache für die vielen Jahre voller Leid und Entbehrung. Gemeinsam mit seinen Männern zieht er erneut in den Kampf: für Irlands Freiheit! Doch ohne tatkräftige Unterstützung von außen bleiben große Siege aus. Vielversprechende Hilfe bietet der deutsche Söldnerführer Simon von Kirchberg – ein langjähriger Freund der Familie und gleichzeitig Ciaras Jugendliebe. Erwachen die Gefühle zwischen den beiden zu neuem Leben oder wird der Krieg ihre Liebe für immer zerstören?

„Die Wanderhure“ bescherte Iny Lorentz den Durchbruch. Weitere erfolgreiche Fortsetzungen folgten. Mit „Feuertochter“ beweisen die beiden Autoren erneut ihr Talent für detailreiche historische Erzählungen voller Romantik und Spannung.

Der Roman „Feuertochter“ ist bei Droemer/Knaur erschienen, gebundene Ausgabe und Hörbuch kosten je 19,99 €. Das eBook ist für 17,99 € erhältlich.

Feuertochter“ von Iny Lorentz bei Weltbild.de bestellen

Iny Lorentz: Juliregen

Das Ehepaar Lore und Fridolin von Trettin führt im Berlin um 1887 mit ihren beiden Kindern ein beschauliches Familienleben, als Lore die Gelegenheit bekommt, sich einen Traum zu erfüllen. In der Heimat ihrer Freundin Nathalia kann ihr Gatte Fridolin ein Gut übernehmen. Doch es ziehen dunkle Wolken am Horizont auf: in Ostpreußen werden fiese
Pläne geschmiedet, die Nathalia, Lore und ihre Familie bedrohen…

Iny Lorentz ist eigentlich ein Autorenehepaar aus München, das schon viele historische Romane veröffentlicht hat, so z. B. ihren ersten Bestseller „Die Wanderhure“. Iny Lorentz kommt aus Köln, Elmar Lorentz aus einem kleinen Dorf in Bayern. Als die beiden in derselben Firma eine Anstellung bekamen und bald darauf heirateten, begann eine für beide sehr fruchtbare literarische Zusammenarbeit. Beide erkannten früh ihre schriftstellerische Begabung und so entstanden zuerst Kinderbücher und Fernsehdrehbücher, bis sie mit historischen Romanen berühmt wurden und damit bis heute in den Bestsellerlisten aufwarten können.

Der Roman erscheint im Knaur Taschenbuch Verlag und kostet 9,99 Euro.

„Juliregen“ bei Weltbild.de bestellen

Iny Lorentz: Die Ketzerbraut. Neuer Roman der „Wanderhure“-Autoren

Iny Lorentz ist das Pseudonym eines äußerst erfolgreichen Autoren-Ehepaares aus Deutschland. Mit historischen Romanen wie „Die Tatarin“,  „Die Kastratin“ und „Die Wanderhure“ traf das Paar den Nerv der Leserschaft. Seither produziert Iny Lorentz eifrig nach dem gewohnten Erfolgsrezept einen Bestseller nach dem anderen. Neueste Veröffentlichung ist der Roman „Die Ketzernbraut“.

Der Verlag über den Inhalt:

„München zu Beginn des 16. Jahrhunderts: Die schöne Bürgerstochter Genoveva, genannt Veva, soll nach dem Willen ihres Vaters den Sohn eines Geschäftspartners aus Innsbruck heiraten. Doch auf dem Weg nach Tirol geschieht das Unfassbare: Der Brautzug wird überfallen, Vevas Bruder ermordet und das Mädchen selbst von den Räubern entführt. Zwar gelingt es nach wenigen Tagen, Veva zu retten, doch nun glaubt ihr keiner mehr, dass sie noch unberührt ist. In den Augen der Welt ist sie „beschädigte Ware“, und ihr Vater beschließt, sie an den als Weiberheld und Pfaffenfeind berüchtigten Ernst Rickinger zu verheiraten. Nach Liebe werden die beiden nicht gefragt.“

Das Buch ist bei Droemer/Knaur erschienen und kostet 19,99 Euro.

„Die Ketzerbraut“ als Taschenbuch bei Weltbild.de bestellen

Iny Lorentz – Die Autoren von „Aprilgewitter“ und „Die Wanderhure“

Iny Lorentz: Die Autoren von "Aprilgewitter" und "Die Wanderhure"
Foto: © FinePic, München – Iny Lorentz: Die Autoren von „Aprilgewitter“ und „Die Wanderhure“

Hinter dem Namen „Iny Lorentz“ verbirgt sich ein äußerst erfolgreiches Autorenehepaar. Das eingespielte Team Ingrid Klocke-Wohlrath und ihr Mann Elmar Wohlrath schreiben gemeinsam historische Romane, die regelmäßig ihren Platz in den Bestsellerlisten finden. Das neueste Werk „Aprilgewitter“ rangiert gerade in der Spiegel-Bestsellerliste auf dem siebten Platz.

Die letzten historischen Romane unter dem Pseudonym Iny Lorentz hießen „Die Kastratin“, „Die Goldhändlerin“, „Die Tatarin“ und „Die Wanderhure“. Die Ingredienzien dieser Romane sind stets die selben: Eine starke Frau, viel Sex und Sinnlichkeit sowie ein faszinierendes historisches Setting. Ingrid Klocke-Wohlrath kann ihren Erfolg bis heute kaum fassen. Noch vor einigen Jahren arbeitete sie als EDV-Spezialistin in einer großen Versicherung, in der auch ihr Mann angestellt war. Die Leidenschaft fürs Schreiben verband das Ehepaar schon viele Jahre, bevor der Erfolgsstory von „Iny Lorentz“ begann. Droemer Knaur entdeckte das Schriftstellerpaar, als der Verlag das Manuskript für „Die Kastratin“ über eine Agentur vermittelt bekam. Ein Glücksgriff für den Verlag, der in den letzten Jahren einen Bestseller nach dem anderen von der Autorin „Iny Lorentz“ herausbringt.

Foto: © FinePic, München

Jetzt bei Weltbild.de bestellen: Aprilgewitter