11. November 2011: Heute vor 190 Jahren wurde Fjodor Dostojewskij geboren.

Der berühmte russische Schriftsteller wurde am 11. November 1821 in Moskau geboren und starb am 28. Januar 1881 in Sankt Petersburg. Seine Familie gehörte dem verarmten Adel an. Dostojewskijs Einfluss für die internationale Literatur ist bis heute groß. Zahlreiche Autoren des 19. und 20. Jahrhunderts nahmen sich ein Vorbild an Dostojewski. Zu seinen berühmtesten Werken zählen unter anderem: „Schuld und Sühne“, „Der Spieler“ und „Die Brüder Karamasow“. Die meisten Romane sind Klassiker und wurden von der Übersetzerin Swetlana Geier ins Deutsche übertragen. Sie sind vor allem bei Piper, Ammann und dem S. Fischer Verlag erschienen.

Der Roman „Der Spieler“ ist als neue Taschenbuchausgabe beim S. Fischer Verlag erschienen und kostet 9,99 Euro.

„Der Spieler“ bei Weltbild.de bestellen

 

Die Bestseller-Autorin Dora Heldt feierte gestern ihren 50. Geburtstag!

Am 10. November feierte Dora Heldt, Bestseller-Autorin beim Deutschen Taschenbuch Verlag (dtv), ihren 50. Geburtstag. Seit einigen Wochen steht ihr Roman „Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt“ auf der Spiegel-Bestsellerliste. In der Geschichte sieht die Protagonistin Doris ihrem 50. Geburtstag mit Unruhe entgegen …

Unter dem Namen Dora Heldt feierte die dtv-Verlagsvertreterin Bärbel Schmidt große Erfolge. Die Sylterin wurde 1961 geboren und lebt in Hamburg. Ihre Romane „Urlaub mit Papa“, „Tante Inge haut ab“, „Kein Wort zu Papa“ sind Bestseller und wurden zum Teil für das ZDF verfilmt.

Der Roman „Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt“ ist beim Deutschen Taschenbuch Verlag erschienen und kostet 14,90 Euro.