Nils Mohl: Es war einmal Indianerland

Nils Mohl: Es war einmal Indianerland
Nils Mohl: Es war einmal Indianerland

Mit dem Roman „Es war einmal Indianerland“ gewann Nils Mohl am 12. Oktober den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012 in der Kategorie Jugendbuch. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Frankfurter Buchmesse statt. Mohls Roman ist äußerst temporeich, humorvoll und ist beste Unterhaltung für Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen.

Jackie ist diejenige, mit der alles beginnt und mit der alles ins Wanken gerät. Die Hauptfigur verliebt sich Hals über Kopf in die rothaarige Schönheit. Eigentlich könnte daraus jetzt eine romantische Geschichte werden. Eigentlich. Aber alles ist ganz schön kompliziert, denn zwischen dem 17-jährigen Protagonisten und seiner Angebeteten liegen Welten. Er kommt aus einem Viertel, in dem Plattenbauten stehen, er ist leidenschaftlicher Boxer und sie kommt aus reichem Hause. Als ob das nicht schon genug wäre, erzählt ihm Zöllner, dass er seine Frau getötet hat und macht ihn somit zum Mitwisser. Dass Zöllner abhaut macht es für den Jungen noch schlimmer. Was soll er machen? Sein Leben gerät aus den Fugen. Jackie, Zöllner, Edda? Die ist nämlich an ihm interessiert. Der Junge muss sich beeilen, es gilt viele Probleme zu lösen und in ein paar Tagen beginnt wieder die Schule … Mohl schildert mit raschen Bildern und kurzen Sequenzen, wie kompliziert es ist, erwachsen zu werden.

Der preisgekrönte Hamburger Autor Nils Mohl wurde 1971 geboren. Er ist Mitglied des Forums Hamburger Autoren und lehrt das, was er besonders gut kann: Schreiben, u.a. an der Universität Hamburg.

Der Roman „Es war einmal Indianerland“ ist bei Rowohlt erschienen und kostet als Taschenbuch 12,99 Euro und als eBook 10,99 Euro.

Den Roman „Es war einmal Indianerland“ von Nils Mohl bei Weltbild.de bestellen

Maggie Stiefvater: In deinen Augen – Der fulminante Abschluss der Trilogie

Maggie Stiefvater-In deinen Augen„In deinen Augen“ ist der dritte Band der Werwolf-Saga von Bestsellerautorin Maggie Stiefvater. Nach den spannenden Vorgängern „Nach dem Sommer“ und „Ruht das Licht“ findet die spannende Trilogie ihren fulminanten Abschluss.

Grace und Sam sind die ungewöhnlichen Protagonisten der Trilogie. Grace ist ein junges Mädchen, das sich in Sam verliebt hat. Jedes Jahr wartet sie auf ihn, wenn die Wölfe wieder ihr Quartier beziehen und ihr Wolf mit den geheimnisvollen Augen dabei ist. In dem ersten Band „Nach dem Sommer“ nimmt Sam für immer Menschengestalt an und verlässt sein Rudel. In „Ruht das Licht“ scheint es eine Chance für die beiden zu geben. Doch nun ist es Grace, die die Stimmen der Wölfe hört und mit ihnen zieht. Wird Sam sie retten können? Der neue Roman „In deinen Augen“ ist der Band der Entscheidung. Wird die Wölfin Grace im Frühling wieder nach Mercy Falls kommen, um mit Sam zusammen in Menschengestalt zu leben? Doch zunächst müssen sie viele Gefahren bestehen. Als ein Mädchen von einem Wolf getötet wird, beginnt eine Hetzjagd auf die Tiere. Wird Sam seine große Liebe und seine Familie retten können? Wie hoch ist der Preis? Ein spannender, knapp 500 Seiten starker All-Age-Titel!

Die US-amerikanische Erfolgsautorin Maggie Stiefvater (Jahrgang 1981) lebt mit ihrer Familie in der Abgeschiedenheit Virginias, wo sie einen Bestseller nach dem anderen verfasst.

Der Roman „In deinen Augen“ ist beim script 5 Verlag erschienen und kostet 18,90 Euro. Das Hörbuch kostet 19,99 Euro.

Den Roman „In deinen Augen“ von Maggie Stiefvater bei Weltbild.de bestellen

Philipp Mattheis: Irgendwann passiert alles von allein – Ein toller Roman über Freundschaft.

Philipp Mattheis legt mit „Irgendwann passiert alles von allein“ seinen zweiten Roman vor.
Schauplatz ist ein öder Münchner Vorort. Vier Jungs treffen sich täglich beim Skaten. Ihr monotones Leben bekommt einen mächtigen Aufschwung, als sie in einer Hausruine viel Geld finden. Doch was können sie mit dem Geld machen, ohne aufzufallen? Saufen und kiffen scheinen die einzigen Alternativen zu sein. Mit der Zeit verändert das Geld die Freundschaft.

Der Roman „Irgendwann passiert alles von allein“ basiert auf einem autobiografischen Erlebnis. Der Autor fand als Jugendlicher tatsächlich mit einigen Freuden tausende Mark in einem leerstehenden Haus, in das sie aus purer Langeweile eingestiegen waren.

Laura Hamdorf, SPIEGEL ONLINE: „Mattheis vermag auf wunderbar einfühlsame Weise zwischen den Zeilen zu schreiben, nur dort, im Dunkeln, lässt er die Verzweiflung der Jungen aufscheinen.“

Der Autor und Journalist Philipp Mattheis wurde 1979 bei München geboren und lebt in Shanghai.

Der Roman „Irgendwann passiert alles von allein“ ist beim Deutschen Taschenbuch Verlag erschienen und kostet 12,90 Euro.

„Irgendwann passiert alles von allein“ bei Weltbild.de bestellen

 

Hans-Fallada-Preis 2012 für Wolfgang Herrndorf und seinen Roman „Tschick“

Der Autor und Illustrator Wolfgang Herrndorf erhält den Hans-Fallada-Preis 2012. Der von der Stadt Neumünster vergebene Preis wird dem Autor für seinen Bestseller „Tschick“ verliehen. Herrndorf gewann erst vor wenigen Wochen für diesen Roman den Deutschen Jugendliteraturpreis auf der Frankfurter Buchmesse. Der Hans-Fallada-Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird seit 1981 alle zwei Jahre verliehen.

Der Roman „Tschick“ ist bei Rowohlt Berlin erschienen und kostet 16,95 Euro.

„Tschick“ bei Weltbild.de bestellen