Bleib bei mir von Ayòbámi Adébáyò

„Brennend, fesselnd, wunderschön“, urteilte Bestsellerautorin und Literaturwissenschaftlerin Margaret Atwood über „Stay with me“ (Bleib bei mir), den Debütroman ihrer ehemaligen Studentin Ayòbámi Adébáyò.

Der nigerianischen Autorin ist „ein hellsichtiger, großherziger Roman über den weiblichen Geist gelungen und über den Schaden, den männlicher Stolz anrichten kann“ (The Guardian). Ein internationaler Bestseller, der ab Anfang August nun auch auf Deutsch erhältlich sein soll (Piper Verlag). Bleib bei mir von Ayòbámi Adébáyò weiterlesen

Wladimir Kaminer: Onkel Wanja kommt. Eine Reise durch die Nacht

Kaminer-Onkel Wanja kommt„Onkel Wanja kommt. Eine Reise durch die Nacht“ von Wladimir Kaminer ist eine spannende und spontane Erkundungstour durch das nächtliche Berlin.

Da Onkel Wanja sein Ende kommen sieht, lädt er sich selbst zu seinem Neffen nach Berlin ein. Der Erzähler holt ihn vom Berliner Hauptbahnhof ab. Aber anstatt sofort nach Hause zu fahren, treten die beiden den Heimweg zu Fuß an. Und nachts sind alle Städte anders, geheimnisvoller, die Begegnungen mit anderen sind intensiver, die Fragen persönlicher als bei Tageslicht. Die beiden Männer flanieren philosophierend durch die Hauptstadt und erkunden eine neue Welt. Zwei Generationen, zwei Kulturen – viele spannende und wie bei Wladimer Kaminer üblich, humorvolle und verrückte Momente!

Wladimir Kaminer (Jahrgang 1967) wurde in Moskau geboren und lebt seit mehr als zwanzig Jahren mit seiner Familie in Berlin. Mit seinen Events in der „Russendisko“ und dem gleichnamigen Erzählband und Kinofilm (2012) schuf er eine große Fangemeinde. Kaminer veröffentlichte zahlreiche weitere Titel und schreibt für Zeitungen und Zeitschriften und ist viel unterwegs. Derzeit mit seinem aktuellen Titel „Onkel Wanja kommt.“

Der Erzählband „Onkel Wanja kommt. Eine Reise durch die Nacht“ ist bei Manhattan erschienen und kostet 17,99 Euro. eBook und Hörbuch sind für 13,99 Euro, bzw. 19,99 Euro erhältlich. Natürlich liest Wladimer Kaminer selbst.

 „Onkel Wanja kommt. Eine Reise durch die Nacht“ von Wladimer Kaminer bei Weltbild.de bestellen

Bücher für den Urlaub – Care Santos: Die Geister schweigen

Care Santos - Die Geister schweigenDer neue Roman „Die Geister schweigen“ der katalanischen Autorin Care Santos ist eine Hommage an ihre Heimatstadt Barcelona. Sie ist eine der zentralen Protagonistinnen des spannenden Romans.

Durch Zufall gerät die Kunsthistorikerin Violeta mitten hinein in eine dunkle Episode ihrer eigenen Familiengeschichte. Bei Renovierungsarbeiten im herrschaftlichen Haus ihres Großvaters beginnen die Wände eines Raumes plötzlich mit ihr zu sprechen. Zunächst kann die junge Frau nicht verstehen, was ihr zugeraunt wird, aber Stück für Stück offenbart sich Violetas schreckliche Familiengeschichte. Hier, im Haus ihres Großvaters, des legendären Malers Amadeo Lax, spielten sich in der Vergangenheit dramatische Szenen ab. Was ist mit den Frauen geschehen? Wird Violeta hinter das Geheimnis kommen? 544 Seiten Hochspannung garantiert! In Spanien wird „Die Geister schweigen“ bereits ebenso gefeiert wie der Barcelona-Roman und internationale Bestseller „Der Schatten des Windes“ von Carlos Ruiz Zafón.

Der Roman „Die Geister schweigen“ ist beim Krüger Verlag erschienen und kostet als gebundenes Buch 16,99 Euro und als eBook 14,99 Euro.

„Die Geister schweigen“ von Care Santos bei Weltbild.de bestellen

 

Wilfried F. Schoeller: Alfred Döblin. Eine Biographie. Nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse 2012

Schoeller-DöblinWilfried F. Schoeller hat mit „Alfred Döblin. Eine Biographie“ ein spannendes Porträt des Autors und Dichters geschaffen. Das Buch wurde für den Preis der Leipziger Buchmesse 2012 in der Kategorie Sachbuch/Essayistik vorgeschlagen.

Seit vielen Jahren beschäftigt sich der Germanist Wilfried F. Schoeller mit dem Schriftsteller Alfred Döblin. Mit diesem Werk hat der Literaturkritiker das umfassende und spannende Porträt eines Autors geschaffen, der stets im Schatten anderes großer Autoren des 20. Jahrhunderts geblieben ist. Schoellers Anliegen ist, dies endlich zu ändern. Wer war der großartige Autor von „Berlin Alexanderplatz“? In diesem 912 Seiten starken Buch geht er ausführlich auf die Lebensstationen Döblins ein und lässt dabei viel Raum für Kommentare Döblins zu seinem eigenen Leben. Schritt für Schritt gewährt Schoeller dem Leser Zugang zu unbekannten Seiten des 1878 geborenen jüdischen Autors und Arztes Döblin, der 1957 starb.

Wilfried F. Schoeller wurde 1941 geboren und lebt heute in Berlin und Frankfurt/M. Er war Leiter des Ressorts „Aktuelle Kultur und Musik“ beim Hessischen Rundfunk und arbeitete als Moderator und Literaturkritiker des Formats „Bücher, Bücher“. Seit mehr als zehn Jahren ist er als Honorarprofessor an der Universität Bremen tätig.

„Alfred Döblin. Eine Biographie“ ist beim Carl Hanser Verlag erschienen und kostet 34,90 Euro.

„Alfred Döblin. Eine Biographie“ bei Weltbild.de bestellen

 

Martin Amis: Die schwangere Witwe. Ab 6. Februar 2012 im Handel

In dem Roman „Die schwangere Witwe“ beschäftigt sich der britische Autor Martin Amis auf ironische und humorvolle Weise mit der sexuellen Revolution. Er geht dafür zurück ins Jahr 1970. Der Roman wird aus der Sicht eines Mannes erzählt, der in seinen Fünfzigern ist und sich kritisch mit seiner Vergangenheit auseinander setzt.

Der junge Engländer Keith Hearing macht mit einigen Freunden Urlaub in Italien. Mit drei Frauen diskutiert er über Literatur und landet unter anderen mit ihnen im Bett. Die Themen reichen von Literatur, Sex bis hin zum Kinderkriegen. Amis zeigt auf, wie die Umsetzung der sexuellen Revolution von den jungen Menschen noch geübt werden muss und an viele Grenzen stößt. Hearing muss erkennen, dass vieles nicht so ist, wie er sich das vorgestellt hatte und erkennt, dass das Leben lesen und das Leben leben ein großer Unterschied ist …

Martin Amis wurde 1949 in Oxford geboren. Seit den 1970er Jahren veröffentlichte er zahlreiche Romane, Essays und Sachbücher.

Der Roman „Die schwangere Witwe“ ist im Carl Hanser Verlag erschienen und kostet 24,90 Euro.

„Die schwangere Witwe“ bei Weltbild.de bestellen

 

Paul Auster: Unsichtbar. Der Roman des US-Bestseller-Autors jetzt auch als Taschenbuch.

Der Roman „Unsichtbar“ von Paul Auster erschien bereits 2010 als Hardcover beim Rowohlt Verlag. Jetzt ist der Roman auch als Taschenbuch erhältlich.

In „Unsichtbar“ geht es um den ehrgeizigen jungen Studenten Adam Walker, der an der New Yorker Universität Literaturwissenschaften studiert. Seinem Ziel, als Schriftsteller arbeiten zu können, glaubt er sich sehr nahe, als er Unterstützung von einem reichen Mann erhält, der ihm ermöglicht ein eigenes Literaturmagazin zu gründen. Zunächst ist Adam von dem charismatischen Franzosen und dessen Partnerin Margot begeistert. Als Adam mit Margot eine Affäre beginnt, gerät sein Leben für immer ausser Kontrolle. Paul Auster wechselt die Perspektiven, macht Zeitsprünge und schafft das spannende Porträt eines Mannes, dessen Lebensweg der Leser von 1967 bis in die Gegenwart verfolgen kann.

Der preisgekrönte amerikanische Schriftsteller Paul Auster wurde 1947 geboren. Seine „New York-Trilogie“ machte Auster in den 1980er-Jahren zu einem internationalen Bestseller-Autor. Er ist in zweiter Ehe mit der ebenfalls erfolgreichen Autorin Siri Hustvedt verheiratet.

Der Roman „Unsichtbar“ ist als rororo-Taschenbuch erhältlich und kostet 9,99 Euro.

„Unsichtbar“ bei Weltbild.de bestellen

 

Die Staatsbibliothek Berlin bietet App an – Der User ist immer ganz nah dran.

Anlässlich ihres 350jährigen Bestehens im Jahr 2011 bietet die Staatsbibliothek Berlin zum Abschluss der Festlichkeiten und Aktionen einen umfassenden Service  für Interessenten an.

Gemeinsam mit der Internetagentur 3-point concepts GmbH wurde die App für das iPad konzipiert. Über einen fotografisch gestalteten  Einstieg können die User sich in der  Schatzkammer der Staatbibliothek virtuell umschauen. Gedichte wurden neu eingesprochen und auch Vertonungen tragen dazu bei, dass so manche Partitur zu neuem Leben erwacht.

W.G. Sebald: Auf ungeheuer dünnem Eis. Gespräche 1971 bis 2001. Herausgegeben von Torsten Hoffmann.

In dem Band „Auf ungeheuer dünnem Eis“ sind zwanzig Interviews und Gespräche, die W.G. Sebald mit den unterschiedlichsten Personen führte, versammelt.

Mit den Gesprächen zeichnet der Literaturwissenschaftler Torsten Hoffmann ein vielschichtiges Porträt des 2001 verstorbenen Autors. In den Gesprächen stellt sich Sebald selbst vor und erklärt einiges über seine Werke. Darüber hinaus präsentiert er auch seine literarischen Zukunftspläne, die aber nie aufs Papier gebracht wurden. „Auf ungeheuer dünnem Eis“ ist eine wichtige Hilfe, um sich dem komplexen Werk des Autors W.G. Sebald anzunähern.

Winfried Georg Sebald wurde 1944 in Wertach/Allgäu geboren. Der preisgekrönte Autor lebte seit den 1960er Jahren in England. Am 14. Dezember 2011 jährte sich sein Tod zum 10. Mal.

Der Interview-Band „Auf ungeheuer dünnem Eis. Gespräche 1971 bis 2001“ ist beim S. Fischer Verlag erschienen und kostet 9,99 Euro.

 

 

Literaturfest München: Vom 10. bis 27. November 2011 heißt es wieder: Bücher, Bücher, Bücher!

Das Literaturfest München findet in diesem Jahr zum 2. Mal statt. Vom 10. bis zum 27. November gibt es zahlreiche Veranstaltungen rund um das Thema Buch und Literatur. Das Literaturfest München ist eine Kooperation aus dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, dem Literaturhaus München, dem Kulturreferat der Stadt München, dem Deutschen Literaturfonds e.V. und dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst. Neben der „Münchner Bücherschau“ im Gasteig, präsentiert sich das „forum:autoren“ in unterschiedlichen Häusern. Der „Geschwister-Scholl-Preis“ wird am 14. November verliehen. Im Rahmen des Literaturfests München gewähren kleine Verlage Einblick in ihre Arbeit. Unter dem Motto „Andere Bücher braucht das Land“, können sich am 26. und 27. November Besucher über die Verlage, Illustratoren im Literaturhaus informieren …

Weitere Informationen unter: www.literaturfest-muenchen.de.