Am 15. Mai 2012 ist der Schriftsteller Carlos Fuentes in Mexiko gestorben

Carlos Fuentes: Die Fünf Sonnen
Carlos Fuentes: Die Fünf Sonnen

Gestern ist der weltberühmte mexikanische Schriftsteller Carlos Fuentes im Alter von 83 Jahren in Mexiko-Stadt gestorben.

Zu den bekanntesten Werken des preisgekrönten Romanciers und Essayisten zählen „Nichts als das Leben“, „Alle Katzen sind grau“ und „Alle glücklichen Familien“. Fuentes galt als einer der herausragenden Persönlichkeiten der zeitgenössischen spanischsprachigen Literatur. Er beschäftigte sich in seinen Werken mit seiner Heimat Mexiko. Gründlich beleuchtete er die Geschichte, die Gesellschaft und die Politik sowie die Entwicklung des Landes. Der scharfe und kritische Beobachter wurde wiederholt als Anwärter für den Literaturnobelpreis gehandelt, erhielt diesen aber nie. 1987 wurde Carlos Fuentes mit dem „Cervantes-Preis“, der wichtigsten Auszeichnung für spanischsprachige Literatur, geehrt.

Einen guten Einblick in Fuentes‘ Schaffen bietet „Die fünf Sonnen Mexikos. Ein Lesebuch für das 21. Jahrhundert“. Der Band ist beim S. Fischer Verlag erschienen und kostet 22,95 Euro.

„Die fünf Sonnen Mexikos. Ein Lesebuch für das 21. Jahrhundert“ von Carlos Fuentes bei Weltbild.de bestellen

 

 

Sandra Maischberger und Hans-Jochen Vogel: Wie wollen wir leben?

Die Journalistin und Moderatorin Sandra Maischberger führte mit Hans-Jochen Vogel ein ausführliches und persönliches Gespräch über Politik, Familie, Gesellschaft und Umweltschutz.

Gemeinsam erarbeiteten die bekannte Fernsehjournalistin und der SPD-Politiker Fragen, die sie mit der Zukunft Deutschlands beschäftigen. Welche Sorgen treiben die Menschen um? Wie kann der Verunsicherung, die in allen Lebensbereichen zu spüren ist, entgegen gewirkt werden? Was kann jeder Einzelne zu einer Verbesserung beitragen? Und zugleich ist das Sachbuch als Plädoyer für die Lust an der Politik zu verstehen und dass es sich lohnt, für seine Ideale zu kämpfen – so wie es Hans-Jochen Vogel vorgemacht hat.

Sandra Maischberger wurde 1966 geboren. Seit vielen Jahren moderiert die preisgekrönte Journalistin die Talksendung „Menschen bei Maischberger“ in der ARD.

Hans-Jochen Vogel wurde 1926 in Göttingen geboren und gehört seit 1950 der SPD an. Er war unter anderem Münchner Oberbürgermeister und Bundesminister der Justiz. Für sein Engagement wurde er vielfach ausgezeichnet.

Das Sachbuch „Wie wollen wir leben?“ ist beim Siedler Verlag erschienen und kostet 19,99 Euro.

„Wie wollen wir leben?“ bei Weltbild.de bestellen

 

Ulrich Kienzle: Abschied von 1001 Nacht. Mein Versuch, die Araber zu verstehen.

In dem Sachbuch „Abschied von 1001 Nacht. Mein Versuch, die Araber zu verstehen“ berichtet der Journalist Ulrich Kienzle über seine langjährigen Erfahrungen in arabischen Ländern. Kienzle schildert die politische und gesellschaftliche Situation und erläutert anschaulich die Geschichte und Entwicklung der Staaten bis hin zum „arabischen Frühling“. Kienzle gibt einen detaillierten Einblick in seine zahlreichen persönlichen Erfahrungen, die er als Journalist in Krisengebieten sammelte. Er versammelt in diesem Buch bedrückende, spannende, gefährliche und auch komische Momente.

Der 1936 geborene Nahostexperte Ulrich Kienzle  war zunächst Auslandskorrespondent bei der ARD. Nach seinem Wechsel zum ZDF übernahm er die Leitung des Auslandsbüros und die Moderation der Sendung „auslandsjournal“. Kienzle ist weiterhin für das ZDF tätig.

Das Sachbuch „Abschied von 1001 Nacht. Mein Versuch, die Araber zu verstehen“ ist bei sagas.edition erschienen und kostet 19,90 Euro.

„Abschied von 1001 Nacht. Mein Versuch, die Araber zu verstehen“ bei Weltbild.de bestellen

Guttenbergs Fall – Der Skandal und seine Folgen für Politik und Gesellschaft: Ab heute im Handel!

In dem Sachbuch „Guttenbergs Fall – Der Skandal und seine Folgen für Politik und Gesellschaft“ verfolgen die beiden Journalisten Roland Preuß und Tanjev Schultz noch einmal die Ereignisse um den ehemaligen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg. Der Plagiatsskandal beherrschte im Frühjahr 2011 die Medien.

Der CSU-Politiker zu Guttenberg legte eine steile politische Karriere zurück: Er war Generalsekretär, Minister für Wirtschaft und Verteidigungsminister. Er verstand es, die Medien für sich zu nutzen und galt als sehr beliebter Politiker. Im Februar dieses Jahres wurde der Vorwurf laut, dass seine 2007 an der Universität Bayreuth eingereichte Dissertation zu großen Teilen abgeschrieben sei. Zunächst leugnete der Politiker die Plagiatsvorwürfe, als aber der Druck von Seiten der Medien, der Öffentlichkeit und der politischen Kollegen zu groß wurde, legte er im März alle politischen Ämter nieder und zog sich aus der aktiven Politik zurück. Preuß und Schultz gehen in ihrem Sachbuch weiter und fragen nach den langfristigen Folgen der Affäre für Politik und Wissenschaft.

Roland Preuß wurde 1973 geboren und ist Journalist für Politik bei der Süddeutschen Zeitung. Tanjev Schultz wurde 1974 geboren und ist Redakteur für Hochschule, Bildung und Schule bei der Süddeutschen Zeitung.

Das Sachbuch „Guttenbergs Fall – Der Skandal und seine Folgen für Politik und Gesellschaft“ ist beim Gütersloher Verlagshaus erschienen und kostet 17,99 Euro.

„Guttenbergs Fall – Der Skandal und seine Folgen für Politik und Gesellschaft“ als eBook/ePub bei Weltbild.de bestellen

Nelson Mandela: Bekenntnisse. Mit einem Vorwort von Barack Obama.

Nelson Mandela ist eine der faszinierendsten Figuren der Weltgeschichte. Sein Kampf als charismatischer Führer der Schwarzen gegen die Apartheit in Südafrika endete 1964 mit seiner Verhaftung. Verurteilt zu lebenslanger Haft wurde er zur Symbolfigur der Antiapartheitsbewegung. 1990 wurde er auf internationalen Druck freigelassen. 1994 gewann er mit dem ANC die ersten demokratischen Wahlen Südafrikas. Piper hat nun ein Buch mit Auszügen aus seinem persönlichen Archiv veröffentlicht. Das Vorwort stammt von US-Präsident Obama.

Der Verlag über den Inhalt:

»Ein Archiv zu haben heißt, ein Schatzhaus haben«, sagt Nelson Mandela. Erstmals macht der Vater der Regenbogen-Nation nun sein privates Archiv zugänglich: »Bekenntnisse« enthält die persönlichen Notizen, Tagebuchaufzeichnungen und Briefe aus über fünf Jahrzehnten seines Lebens. Darunter befinden sich nie veröffentlichte Dokumente wie die bewegenden Briefe an seine Frau Winnie aus der Zeit der Gefangenschaft auf Robben Island; die Korrespondenz mit den engsten Freunden; das Tagebuch, aus dem er nach dem Tod seines Sohnes Thembi die Kraft zum Weiterleben schöpfte; die Notizen und Betrachtungen, die er als erster schwarzer Präsident Südafrikas niederschrieb. Die privaten Schriften Mandelas erscheinen zeitgleich in 28 Ländern.“

Das Buch ist bei Piper erschienen und kostet 22,95 Euro.

Roland Koch: „Konservativ“ – Von Werten und Traditionen

Roland Koch hat ein Sachbuch mit dem Titel „Konservativ. Ohne Werte und Prinzipien ist kein Staat zu machen“ geschrieben. Ab morgen wird das Werk des früheren hessischen Ministerpräsidenten in den Buchläden zu kaufen sein. Bei der Buchpräsentation am Montag in Berlin fungierte Angela Merkel höchstpersönlich als Laudatorin. Roland Koch gilt als einer der letzten echten Konservativen in der CDU. In dem Buch stellt er den Versuch an, auf 220 Seiten zu erklären, was „konservativ sein“ eigentlich bedeutet und warum sich die Deutschen mit dem Begriff schwer tun.

Seine Definition: „Konservative Politik verändert die Welt, beachtet dabei aber eine gesellschaftliche Statik von Werten und Traditionen. Es geht um patriotische Identifikation und die Bereitschaft der einzelnen Staatsbürger, Verantwortung zu übernehmen. Ohne diese Übereinstimmung ist ein Zerfallen der Zivilgesellschaft unvermeidlich.“ (Roland Koch)

Der Verlag kündigt das Buch Roland Kochs als „politisches Manifest“ an. Der Ex-Minister plädiert für verbindliche Werte und Tugenden neben dem notwendigen Sachverstand, um gesellschaftliche Probleme wie Migration, Jugendkriminalität, Arbeitslosigkeit oder Finanzkrise zu in den Griff zu bekommen. Man darf gespannt sein, welche Maßnahmen Roland Koch konkret empfiehlt, um seiner Ansicht nach nötige Veränderungen herbeizuführen.

Das Buch ist bei Herder erschienen und kostet 17,95 Euro.

„Konservativ“ bei Weltbild.de bestellen