Der Schemen von Dirk Neu

Werbetexter, die irgendwann auch ein Buch schreiben, gibt es zuhauf. Den Ergebnissen merkt man die Arbeitsweise der Werbebranche bezüglich Sprache und Stil meist an: knapp, schnell, klar – das ist gerade bei Krimis und anderer Spannungsliteratur durchaus von Vorteil.

Und wenn sich nun ein Werbetexter entgegen seiner beruflichen Neigung für ein vergleichsweise schmales Werk von 190 Seiten nicht nur etwas länger, sondern gleich ein paar Jahre Zeit lässt? Dann entsteht eine abgründige, spannende und unterhaltsame Geschichte wie Der Schemen von Dirk Neu.

„Neu schreibt in einem markanten, lakonischen Tonfall. Seine Charaktere sind überzeugend und lebendig, die Schauplätze originell.“ (Jokers Literatur-Blog)

Der Schemen – Inhalt

Der Schemen von Dirk Neu weiterlesen

Nächte in denen Sturm aufzieht von Jojo Moyes

Eine gute Nachricht für Jojo-Moyes-Fans: Ab Ende Januar soll Nächte, in denen Sturm aufzieht, lieferbar sein, eine Neuauflage von Jojo Moyes‘ „Dem Himmel so nah“ von 2008. Das Original „Silver Bay“ erschien erstmals 2007. Also nix Neues von Moyes? Doch, eigentlich schon, denn die deutsche 2008er-Erstausgabe ist wohl nur noch gebraucht zu kriegen.

Nicht ganz optimal ist nur, dass die Neuauflage einen neuen Titel erhalten hat. Sowas gibt’s immer wieder mal. Da wird von der Lieblingsautorin oder dem Lieblingsautor ein Titel angeboten, den man noch nicht kennt, man freut sich darauf und merkt erst nach dem Kauf, dass man es schon mal gelesen hat. In diesem Fall haben wir es rechtzeitig mitgekriegt.

Dabei ist Nächte, in denen Sturm aufzieht bzw. „Dem Himmel so nah“ für Jojo-Moyes-Fans (und alle, die es werden wollen) wirklich lesenswert: ein wunderbares Lesevergnügen über romantische Verwicklungen in einem kleinen australischen Fischerdorf. Nächte in denen Sturm aufzieht von Jojo Moyes weiterlesen

Das geheime Glück von Julie Cohen

„Ein glänzend geschriebener Roman über zwei Leben und eine große Liebe“ (The Independent): Das geheime Glück von Julie Cohen erzählt von einem dunklen Familiengeheimnis – und einer lebenslangen Lüge. Ein idealer Winter-Schmöker für Romance-Fans. Beginnend mit dem Ende arbeitet sich die Autorin in die Vergangenheit vor.

Ausgezeichnet als Contemporary Romantic Novel of the Year 2018.

Das geheime Glück – Inhalt

Es ist ein Morgen wie jeder andere, als Robbie neben seiner schlafenden Frau Emily erwacht. Vor fünfzig Jahren hatten sie sich kennengelernt. Nun ist er achtzig Jahre alt. Höchstens fünfzehn Jahre würde sein Körper vermutlich noch durchhalten. Und in Gedanken geht er immer wieder wichtige Daten durch, um sie nicht zu vergessen. Geburtstage. Hochzeitstage. Das geheime Glück von Julie Cohen weiterlesen

Es hätte alles so schön sein können von Horst Evers

Ein grandios-komischer Roman übers Erwachsenwerden: In Es hätte alles so schön sein können erzählt Bestsellerautor Horst Evers von einem 17-Jährigen, der nicht ganz freiwillig eine dörfliche Idylle verlässt und auf eine aberwitzige Reise geht.

Es hätte alles so schön sein können – Inhalt

Marco ist 17 und lebt auf dem Land. Eines Nachts beobachtet er, wie aus einem Bordell unweit seines Heimatdorfes ein riesiger, ganz in Leder gekleideter Mann kopfüber aus dem Fenster fliegt. Sein Leben endet auf einem Stein. Aber auch Marcos Leben verändert sich schlagartig. Es hätte alles so schön sein können von Horst Evers weiterlesen

Inger-Maria Mahlke – Archipel

Nachtrag, 09.10.2018

Deutscher Buchpreis 2018 für „Archipel“ von Inger-Maria Mahlke

„Die Jury bezeichnete das Buch, das als beste literarische Neuerscheinung des Jahres im deutschsprachigen Raum prämiert wurde, am Montagabend als ‚eindrückliches Ereignis’“, berichtet Deutschlandfunk Kultur.

Blogbeitrag vom 22.08.2018

Ein großer Familienroman von der Peripherie des europäischen Kontinents, von Teneriffa, der Insel des ewigen Frühlings: Mit ihrem neuen Roman Archipel blickt Inger-Maria Mahlke zurück auf hundert Jahre europäische Geschichte – deutungsstark, unbefangen, frei von Sentimentalität, dafür voller Erfindungskraft und Atmosphäre. Inger-Maria Mahlke – Archipel weiterlesen

Blut und Gold von Snorri Kristjánsson

Buchtipp des Monats Oktober 2018

Historischer Roman, Wikingerroman, Skandinavien-Krimi: In Blut und Gold vereint Snorri Kristjánsson gleich mehrere derzeit erfolgversprechende Genres. Gewagt oder gelungen?

Eher Letzteres – denn eine Ermittlerin unter Wikingern im 10. Jahrhundert ist dann doch nicht so abwegig, wie es sich zunächst vielleicht anhört.

Blut und Gold – Inhalt

Skandinavien im Sommer des Jahres 970. Helga ist die junge Adoptivtochter des Wikingers Unnthor Reginsson. Der war einst ein furchterregender und berüchtigter Krieger. Nun führt er mit seiner Frau Hildigunnur einen Hof und ist Häuptling der umliegenden Täler. Blut und Gold von Snorri Kristjánsson weiterlesen

Das Fundament der Ewigkeit bei Weltbild jetzt günstiger

Der Weltbild Verlag hat wieder einen Bestseller als so genannte „Weltbild Ausgabe“ herausgebracht. Während man auf das Taschenbuch noch warten muss, gibt’s Das Fundament der Ewigkeit von Ken Follett als Weltbild Ausgabe jetzt 44 Prozent günstiger als die gebundene Originalausgabe.

Als Weltbild Ausgaben bringt der Weltbild Verlag ausgewählte Bestseller heraus. Sie sind nicht nur günstiger als die Originalausgaben, sondern mit hochwertiger Broschur wohl auch besser ausgestattet als ein Taschenbuch: Ideal zum Beispiel für Vielleser, die am Lesestoff ein wenig sparen wollen, oder für alle, die ein Buch-Geschenk suchen, dessen Preis bei hoher inhaltlicher und äußerlicher Qualität im Rahmen bleibt. Und so ist es sicher auch kein Zufall, dass dieses Follett-Werk rechtzeitig vor Weihnachten als eine solche Weltbild Ausgabe erscheint. Das Fundament der Ewigkeit bei Weltbild jetzt günstiger weiterlesen

Ein Winter in Paris von Jean-Philippe Blondel

Der neue Roman des französischen Bestsellerautors Jean-Philippe Blondel: Ein Winter in Paris erzählt von einem Studenten, für den der Selbstmord seines Freundes alles verändert.

„Es gibt niemanden, der die Verwirrung der Gefühle auch nur annähernd so beschreiben kann wie Jean-Philippe Blondel.“ (Le Figaro)

Ein Winter in Paris – Inhalt

Aus der Provinz ist Victor zum Studieren nach Paris gegangen. Dem jungen Mann aus einfachen Verhältnissen macht der enorme Druck an der Uni zu schaffen. Er ist einsam, fühlt sich zunehmend unsichtbar. Nur mit Mathieu, einem schüchternen Jungen aus dem Kurs unter ihm, raucht Victor ab und zu eine Zigarette. Ein Winter in Paris von Jean-Philippe Blondel weiterlesen

Vor dem Anfang von Burghart Klaußner

Der bekannte Theater- und Filmschauspieler Burghart Klaußner hat einen Roman geschrieben: Vor dem Anfang spielt in den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs in Berlin. Für seine schauspielerischen Leistungen wurde Klaußner mehrfach ausgezeichnet. Ob auch sein erstes Buch die Kritiker überzeugt?

Vor dem Anfang – Inhalt

Berlin, April 1945. Bald ist alles vorbei, soviel ist klar. Fritz und Schulz haben es geschafft, den Krieg halbwegs unbeschadet zu überstehen. Fast. Denn die beiden, die all die Jahre ihre Köpfe erfolgreich unten gehalten hatten, „erwischt“ es jetzt doch noch. Sie erhalten den Auftrag, die Kasse ihrer Einheit ins Reichsluftfahrtministerium zu bringen. Also nach Berlin-Mitte, quer durch die umkämpfte Stadt, auf ihren alten Fahrrädern. Vor dem Anfang von Burghart Klaußner weiterlesen

Mit der Faust in die Welt schlagen von Lukas Rietzschel

Das Romandebüt des jungen deutschen Autors Lukas Rietzschel: Mit der Faust in die Welt schlagen erzählt von zwei Brüdern in einem sächsischen Dorf der Gegenwart – und einer Wut, die immer größer wird.

Mit der Faust in die Welt schlagen – Inhalt

Die Brüder Tobias und Philipp wachsen in der sächsischen Provinz auf. Im Sommer flirrt hier die Luft über den Betonplatten. Im Winter bricht hier der Frost die Straßen auf. Als die Eltern ein Haus bauen, scheint das der Aufbruch in ein neues Leben zu sein. Mit der Faust in die Welt schlagen von Lukas Rietzschel weiterlesen