Mord an der Algarve von Carolina Conrad

Sonne, Mord und Portugal – Urlaubslektüre mit viel Lokalkolorit und atmosphärischer Krimi zugleich: Bestsellerautorin Bettina Haskamp hat unter dem Pseudonym Carolina Conrad mit Mord an der Algarve ins Krimi-Genre gewechselt.

Mord an der Algarve – Inhalt

Treibt ausgerechnet im verträumten Hinterland der Algarve ein auf Senioren „spezialisierter“ Serienmörder sein Unwesen? Sieben Tote in vier Monaten. Allein drei aus einer Familie. Alle alt. Dennoch glaubt niemand an Mord oder eine Art „Todesengel“. Niemand, bis auf die Journalistin Anabela „Bela“ Silva. Mord an der Algarve von Carolina Conrad weiterlesen

Feuerstunde von Christopher Husberg

Buchtipp des Monats Mai 2018

Band 2 der auf 5 Bände angelegten „Chroniken der Sphaera“ von Christopher Husberg: In Feuerstunde verliert eine Magierin die Kontrolle über ihre Kräfte und so droht einer ganzen Welt – der „Sphaera“ – die Vernichtung. Husberg hat diese Fantasy-Reihe so angelegt, dass man die Bände auch gut einzeln lesen kann – aber für das optimale Leseerlebnis sollte man natürlich alle Teile ins Auge fassen.

Schon Frostflamme, der erste Band der Reihe, hat gezeigt, dass „Die Chroniken der Sphaera“ auch für Fantasy-Einsteiger bestens geeignet und trotzdem sogar für alte Genre-Hasen „Ein Fantasy-Spektakel allererster Güte!“ (denglers-buchkritik.de) sind. Christopher Husberg hat die Sphaera, ihre Landschaften, ihre Geschichte und ihre Kultur(en) so gut beschrieben, dass die Leserinnen und Leser richtig in diese Welt „eintauchen“ können. Voraussichtlich am 2. Mai 2018 wird laut Verlag nun der zweite Teil des epischen Abenteuers erscheinen. Feuerstunde von Christopher Husberg weiterlesen

Das Meer löscht alle Spuren von Lone Theils

Band 2 der dänischen Bestseller-Reihe um Journalistin Nora Sand verspricht wieder solide Krimi-Unterhaltung. Das Meer löscht alle Spuren – doch Nora Sand gibt bei der Suche nach der Frau eines preisgekrönten iranischen Schriftstellers nicht auf.

Spannend, aber auch klug und einfühlsam greift Lone Theils hier ein hochaktuelles Thema auf: Die Fluchtbewegungen der letzten Jahre und deren Auswirkungen auf die Menschen, die in den Herkunfts- und Zielländern davon betroffen sind. Voraussichtlich am 24. April 2018 erscheint der Krimi auch auf Deutsch. Das Meer löscht alle Spuren von Lone Theils weiterlesen

Schwestern für einen Sommer von Cecilia Lyra

Dunkle Familiengeheimnisse, ein schlimmer Verrat, eine schreckliche Tragödie … „Großartige Erzählerin. Ihr Roman hat mich bis zur allerletzten Seite gefesselt“, meinte Lori Nelson Spielman über den Debüt-Roman Schwestern für einen Sommer von Cecilia Lyra.

Ein großes Lob von Bestsellerautorin Spielman („Morgen kommt ein neuer Himmel“), die sich im Genre der Unterhaltungsliteratur ja bestens auskennt. Ob sie Recht hat, können interessierte LeserInnen voraussichtlich ab 24. Mai 2018 herausfinden – da erscheint die deutsche Ausgabe des Buches.

Schwestern für einen Sommer – Inhalt

Die Halbschwestern Julie und Cassie könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie haben denselben Vater, aber die bodenständige Cassie ist seine Tochter aus einer unglücklichen Ehe, während die sensible Julie das Kind seiner Geliebten ist. Schwestern für einen Sommer von Cecilia Lyra weiterlesen

Kenia Valley von Kat Gordon

Buchtipp des Monats April 2018

Eine Geschichte von tiefer Liebe und großen Enttäuschungen, von wahren und falschen Freunden – und von der Suche nach sich selbst. In Kenia Valley entwirft Kat Gordon ein schillerndes Panorama des ostafrikanischen Kenia zur Zeit der britischen Kolonialherrschaft in den 1920er- und 1930er-Jahren. Die deutsche Übersetzung von Mayela Gerhardt erscheint voraussichtlich noch im April.

Kenia Valley – Inhalt

Theo kommt in den 1920er-Jahren mit seiner Familie aus England nach Kenia. Dort lernt der 15-Jährige den viel älteren Bonvivant Freddie und dessen Geliebte Sylvia kennen. Theo wird Freddies Vertrauter, verliebt sich in die wunderschöne Sylvia, taucht in die abenteuerliche, exzentrische Welt des „Happy Valley Set“ ein, eine Welt voller Glamour, Affären, Drogen und Partys. Kenia Valley von Kat Gordon weiterlesen

Die Heimkehrer von Sana Krasikov

„Ein Meisterwerk, ein Doktor Schiwago für unsere Zeit“, urteilte Schriftsteller Yann Martel: Die in der Ukraine geborene Autorin Sana Krasikov erzählt in ihrem Roman Die Heimkehrer von Idealismus und Verblendung in Amerika und Russland im 20. Jahrhundert. Ein grandioses Epos, ein packender Generationenroman – und voraussichtlich ab 23. April 2018 auch auf Deutsch erhältlich.

Es ist eine Familiengeschichte, die ein wichtiges Stück Weltgeschichte einfängt. Es geht einerseits um totalitäre Regime, Identität und die Sehnsucht nach einer Heimat; andererseits um die Geheimnisse, die man für sich behält und um die Kraft der Liebe und der Freundschaft. Die Heimkehrer von Sana Krasikov weiterlesen

Schatten der schwarzen Sonne von Nicolás Obregón

Ein atmosphärisches Krimi-Debüt – der erste Fall für Kommissar Kosuke Iwata: Schatten der schwarzen Sonne von Nicolás Obregón spielt in der geheimnisvollen Metropole Tokio und beruht auf einem spektakulären Mordfall, der bis heute ungelöst ist.

Schatten der schwarzen Sonne – Inhalt

Kommissar Kosuke Iwata wird zur Mordkommission von Tokio versetzt. Ihm werden eine neue Kollegin und ein alter Fall zugeteilt: Beide, Noriko Sakai und der Fall, erweisen sich als harte Knochen. Schatten der schwarzen Sonne von Nicolás Obregón weiterlesen

Waldes Dunkel von Nicole Krauss

Mysteriöses, traumhaft-metaphorisches Roman-Gespinst: Der Roman Waldes Dunkel der US-amerikanischen Autorin Nicole Krauss („Die Geschichte der Liebe“) erzählt, wie ein vom Leben enttäuschter, reicher Anwalt und eine ehegeschädigte Schriftstellerin in der Wüste Israels das Unbekannte in sich selbst finden.

„Mysteriös und verführerisch – ein Buch voller Rätsel, die sowohl im Literarischen als auch im Existenziellen gründen. Metaphysik und entschiedener Realismus gehen eine faszinierende Verbindung ein.“ (Harper’s Magazine) Waldes Dunkel von Nicole Krauss weiterlesen

Eine Geschichte der Wölfe von Emily Fridlund

Buchtipp des Monats März 2018

Ein in geradezu lyrischer Prosa erzählter Roman über Verantwortung, Schuld und die Sehnsucht, geliebt zu werden: Eine Geschichte der Wölfe von Emily Fridlund ist eine moralisch hochkomplexe Geschichte, die kaum jemanden kalt lassen wird. Erscheint im Berlin Verlag und ist voraussichtlich erhältlich ab 19. März 2018.

Eine Geschichte der Wölfe – Inhalt

In den dunklen Wäldern von Minnesota wächst Linda in den Überresten einer gescheiterten Kommune auf. An der Highschool behandelt man das 14-jährige Hippiekind wie einen Freak. Das Mädchen reagiert, indem es den anderen aus dem Weg geht, sie aber genau beobachtet. Insbesondere zu ihrer schönen Klassenkameradin Lily und zu ihrem Geschichtslehrer Mr. Grierson fühlt sie sich hingezogen. Eine Geschichte der Wölfe von Emily Fridlund weiterlesen

Ein mögliches Leben von Hannes Köhler

Ein vielschichtiger Roman über die tiefen Spuren, die der Zweite Weltkrieg bis heute in vielen Familien hinterlassen hat: In Ein mögliches Leben von Hannes Köhler gehen ein ehemaliger Insasse eines US-Kriegsgefangenenlagers und sein Enkel auf eine Spurensuche nach Texas.

Ein mögliches Leben – Inhalt

Ein Wunsch, den Martin seinem Großvater Franz nicht abschlagen kann: eine letzte große Reise unternehmen, nach Amerika, an die Orte, die Franz seit seiner Gefangenschaft 1944 nicht mehr gesehen hat. Ein mögliches Leben von Hannes Köhler weiterlesen