Moritz Netenjakob: Der Boss

Netenjakob-Der BossDer Roman „Der Boss“ von Moritz Netenjakob spielt mit Klischees und zahlreichen interkulturellen Schwierigkeiten.

Daniel hat es endlich geschafft! Seine türkische Freundin Aylin möchte ihn heiraten. Aber woran er nicht gedacht hat: er heiratet nicht nur seine Freundin, sondern auch noch gleich die ganze Großfamilie mit und die hält sich nicht zurück mit zahlreichen Anregungen, wie und wo die Hochzeit stattfinden könnte und welchen Familienmitgliedern Daniel noch Jobs verschaffen muss. Daniel, von seinen Eltern zu Toleranz gegenüber fremden Kulturen erzogen, weiß langsam aber sicher nicht mehr, was er machen soll, überall lauern neue Gefahren in der deutsch-türkischen Verständigung … Moritz Netenjakob porträtiert all seine Figuren auf liebevolle und witzige Weise und macht Lust auf mehr Durcheinander!

Der preisgekrönte Comedy-Autor Moritz Netenjakob wurde 1970 geboren. Nach dem erfolgreichen Debütroman »Macho Man« (2010) steht er derzeit auch mit seinem neuen Roman „Der Boss“ auf der SPIEGEL-Bestseller-Liste.

Der Roman „Der Boss“ ist beim Kiepenheuer & Witsch Verlag erschienen und kostet 14,99 Euro.

Den Roman „Der Boss“ von Moritz Netenjakob bei Weltbild.de bestellen

15.01.2012: Der italienische Schriftsteller Carlo Fruttero ist tot.

Am Sonntag, den 15.01.2012 verstarb der italienische Autor Carlo Fruttero in seinem Haus im toskanischen Castiglione della Pescaia. Er wurde 85 Jahre alt. Gestern wurde er in dem Ort beigesetzt.

Carlo Fruttero wurde 1926 in Turin geboren. Der vielseitig beschäftigte Autor, Übersetzer und Journalist war einem breiten Publikum vor allem in seiner Autorenschaft mit Franco Lucentini bekannt. Die beiden verfassten als Duo Fruttero & Lucentini eine Vielzahl von gesellschaftskritischen Kriminalromanen und Satiren. Die beiden Romane „Die Sonntagsfrau“ und „Verschwörung im Dunkeln“ wurden mit Marcello Mastroianni in der Hauptrolle verfilmt.

Im März 2012 erscheinen beim Piper Verlag Frutteros Erinnerungen „Ein Herr mit Zigarette“. Das gebundene Buch kostet 19,99 Euro.

 

 

Unser schönes Deutschland präsentiert von Anke Engelke und Bastian Pastewka. Das Land, die Menschen, die Lieder.

Das Buch „Unser schönes Deutschland präsentiert von Anke Engelke und Bastian Pastewka. Das Land, die Menschen, die Lieder“ zeigt eine etwas andere Reise quer durch Deutschland. Die Comedy-Autoren Chris Geletneky und Mark Werner begleiteten die beliebten Fernseh-Entertainer Engelke und Pastewka auf ihrer musikalischen und unterhaltsamen Tour als als Anneliese Funzfichler und Wolfgang Funzfichler.

Chris Geletneky wurde 1972 geboren. Er schreibt seit langem Comedy-Texte fürs Fernsehen und hat schon viele Texte für Engelke und Pastewka verfasst. Mark Werner wurde 1969 geboren. Nach seinem Studium war er als (Drehbuch)Autor für Serien und Comedy-Shows tätig.

Das Buch „Unser schönes Deutschland präsentiert von Anke Engelke und Bastian Pastewka. Das Land, die Menschen, die Lieder“ ist beim Scherz Verlag erschienen und kostet 16,95 Euro.

„Unser schönes Deutschland präsentiert von Anke Engelke und Bastian Pastewka. Das Land, die Menschen, die Lieder“ bei Weltbild.de bestellen

 

Heute, 28. November 2011: Expect the Unexpected. Essays über Tomi Ungerer zu seinem 80. Geburtstag.

Der Zeichner, Kinderbuchautor, Schriftsteller und Karikaturist Tomi Ungerer feiert heute seinen 80. Geburtstag.
Aus diesem Anlass ist beim Schweizer Diogenes Verlag die Festschrift „Expect the Unexpected. Essays über Tomi Ungerer zu seinem 80. Geburtstag“ erschienen. Der vielseitige Zeichner, Karikaturist und Schriftsteller wurde 1931 im Elsass geboren. Heute lebt er mit seiner Familie abwechselnd in Irland und in Straßburg. Dort wurde 2007 das Musée Tomi Ungerer eröffnet. In dem Geburtstagsband sind unter anderem Aufsätze von Robert Gernhard, Walter Killy, Manuel Gasser, Friedrich Dürrenmatt, Anna Gavalda und Elke Heidenreich versammelt.
Tomi Ungerer ist ein vielseitiger Autor und Grafiker, der sich mit vielen Themen beschäftigte und zahlreiche internationale Preise erhielt. Darunter waren der sehr renommierte „Hans-Christian-Andersen-Preis“ und der „Prix Bartholdi“ für seine Verdienste im französisch-deutschen Dialog. Viele Kinderbücher, die Tomi Ungerer schrieb und illustrierte, sind Klassiker.

Am Montag, den 5. Dezember 2011 wird Tomi Ungerer der erste „Prix EUCOR“ der Oberrheinischen Universitäten Freiburg, Basel, Straßburg, Karlsruhe und Mulhouse-Colmar in Karlsruhe verliehen.

„Expect the Unexpected. Essays über Tomi Ungerer zu seinem 80. Geburtstag“ ist bei Diogenes erschienen und kostet 19,90 Euro.

Früher war Weihnachten später. Hinterhältige Weihnachtsgeschichten. Herausgegeben von Daniel Kampa.

In „Früher war Weihnachten später. Hinterhältige Weihnachtsgeschichten“ hat Daniel Kampa wieder einige etwas andere Geschichten rund um Weihnachten zusammen gestellt. Berühmten Autoren wie Martin Suter, T. C. Boyle, David Sedaris und Andrej Kurkow sind spannende, witzige und satirische Ideen zum Weihnachtsfest eingefallen …

Der Band „Früher war Weihnachten später. Hinterhältige Weihnachtsgeschichten“ ist bei Diogenes erschienen und kostet 9,90 Euro.

„Früher war Weihnachten später. Hinterhältige Weihnachtsgeschichten“ bei Weltbild.de bestellen

Daniel Glattauer: Mama, jetzt nicht! Kolumnen aus dem Alltag

Die Kleinigkeiten und Tücken des Alltags können absurd, bösartig oder einfach nur komisch sein. Die betroffenen Protagonisten sehen das natürlich anders in Daniel Glattauers Sammlung alltäglicher Kuriositäten, die er als Kolumnen über Jahre in der österreichischen Tageszeitung „Der Standard“ veröffentlichte.

Daniel Glattauer wurde 1960 in Wien geboren, studierte ab 1979 Pädagogik und Kunstgeschichte und arbeitete anschließend für „Die Presse“ und ab 1988 für „Der Standard“. Dort schrieb er über Jahre die „Kolumnen aus dem Alltag“, die er in Buchform unter „Die Ameisenzählung“, „Die Vögel brüllen“ und „Schau ma mal“ veröffentlichte. Sein Roman „Der Weihnachtshund“ wurde 2004 verfilmt. Sein E-Mail-Liebesroman „Gut gegen Nordwind“ wurde ein Bestseller, für den Deutschen Buchpreis nominiert und am Linzer Posthof uraufgeführt. Bis heute hat er 14 Bücher veröffentlicht. Glattauer lebt heute mit seiner Frau im Waldviertel in Niederösterreich.

Die Sammlung erscheint im Deuticke Verlag und kostet 17,90 Euro.

„Mama, jetzt nicht! Kolumnen aus dem Alltag“ bei Weltbild.de bestellen

 

John Niven: Gott bewahre

Himmlischer Frieden herrscht nur im Himmel, auf Erden tobt die Hölle. Erzürnt stellt Gott nach einem Ausflug fest, dass die Untaten der Menschen die Sieben Todsünden in den Schatten stellen. Wutentbrannt will er seinen Sohn Jesus wieder auf die Erde schicken, um die Menschen erneut daran zu erinnern, was wahre Liebe bedeutet. Doch der führt ein entspanntes Leben zwischen Rockmusik und Joints und hat gar keine Lust, sich mit egozentrischen Sterblichen rumzuärgern. Doch Widerworte fruchten nicht: Zurück auf der Erde schafft er es grade mal, gestrauchelte und gebrochene Menschen um sich zu versammeln. Um sich einem größeren Publikum besser verkaufen zu können, muss er sich den hiesigen Gegebenheiten anpassen und nimmt an einer Castingshow teil.

John Niven wurde 1968 in Ayrshire, Schottland, geboren und machte 1991 seinen Abschluss in Englischer Literatur an der Glasgow University. Er arbeitete für verschiedene Labels, u.a. als Marketing Manager und A & R Man für die London Records und Independiente. 2002 verließ er die Musikindustrie wegen dem ungeheuren Druck, der in dieser Branche herrscht, und fing an, über Musik zu schreiben. So erschien 2006 „Music from the Pin“, 2008 „Kill Your Friends“ und andere. Letzteres war auch in Deutschland ein großer Erfolg und wurde in mehrere Sprachen übersetzt. Heute lebt er mit seiner Familie in Buckinghamshire.

Der Roman ist im Heyne Verlag erschienen und kostet 19,99 Euro. Als Taschenbuch ist es für 9,99 Euro ab November 2012 erhältlich.

Wilhelm Genazino: Wenn wir Tiere wären

Mann und Alltag. Wie schafft es nur die Spezies Mann, den alltäglichen Wahnsinn lächelnd und ohne den Verstand zu verlieren zu überstehen? Dem Protagonisten von Wilhelm Genazinos Roman gelingt dies, indem er das erdrückende Regelwerk unserer Gesellschaft durchbricht und dabei feststellt, dass vieles einfacher wäre, wenn wir Tiere wären. Bösartig, pointiert und gewohnt meisterhaft beschreibt Genazino das Leben eines Mannes, der versucht, nicht im Alltagsgeschäft zu ertrinken.

Wilhelm Genazino wurde 1943 in Mannheim geboren und studierte Germanistik, Philosophie und Soziogie an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Danach arbeitete er als Journalist und Redakteur u.a. bis 1971 bei der Satirezeitschrift „Pardon“, von 1980 bis 1986 als Mitherausgeber der Zeitschrift „Lesezeichen“, als Dozent an der Paderborner Universität und an der Bamberger Otto-Friedrich-Universität und als freischaffender Schriftsteller. Insgesamt erhielt er ab 1986 dreizehn Auszeichnungen, er schrieb 17 Romane und 13 weitere Veröffentlichungen. Besonders berühmt ist seine Abschaffel-Trilogie. Seine Werke wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Heute lebt Wilhelm Genazino in Frankfurt am Main.

Das Buch erscheint am 25. Juli im Hanser Verlag und kostet 17,90 Euro.

„Wenn wir Tiere wären“ bei Weltbild.de bestellen

Henryk M. Broder: Entweder Broder. Die Deutschlandsafari. Mit renitentem Moslem.

Ab heute kann man das Buch über den Roadtrip quer durch Deutschland von Henryk M. Broder und Hamed Abdel-Samad in den Läden kaufen. Der Titel klingt äußerst viel versprechend: „Entweder Broder. Die Deutschlandsafari. Mit renitentem Moslem.“ Man darf gespannt sein, wie sich das Land den beiden Reisenden präsentiert und was sich hier als „typisch deutsch“ herauskristallisiert. Henryk M. Broder ist Schriftsteller und Spiegel-Autor, Hamed Abdel-Samad ist einer der profiliertesten islamischen Intellektuellen in Deutschland.

Der Verlag über den Inhalt:

Henryk M. Broder und Hamed Abdel-Samad sind zwei Beute-Deutsche. Der eine ein polnischer Jude, der andere ein ägyptischer Moslem, beide vollkommen integriert, obwohl der eine keinen Alkohol trinkt und der andere kein Schweinefleisch isst. Gemeinsam sind sie im Auto kreuz und quer durch Deutschland gefahren – mit arabischem Navigationsgerät. Sie haben ein KZ besucht und Currywurst gegessen. Sie haben Arier und Vegetarier, oberbayerische Japaner und hanseatische Lach-Yoga-Jünger, Wirtschaftswissenschaftler, Hartz-IV-Empfänger und »Großmütter gegen den Krieg« besucht. Sie haben den »Jurassic Park« der DDR gefunden, mit iranischen Dissidenten und integrierten Prostituierten gesprochen, Menschen getroffen, die mit dem Tode bedroht werden und solche, die eine Gefahr für die Demokratie sind. Was Broder und Abdel-Samad auf ihrer Deutschlandsafari mit Jesus, Mohammed und Moses im Gepäck und der konfessionslosen Hündin Wilma auf dem Rücksitz erlebt haben, steht in diesem Buch. Denn Deutschland ist kein Platz auf der Landkarte, es ist ein Zustand, den man sich erarbeiten muss.

Das Buch ist bei Knaus erschienen und kostet 14,99 Euro.

„Entweder Broder“ bei Weltbild.de bestellen