Die Blutschule von Max Rhode alias Sebastian Fitzek

Ein erfundener Schriftsteller schreibt einen echten Thriller: Max Rhode, Autor von Die Blutschule, erblickte als Hauptfigur von Sebastian Fitzeks Bestseller Das Joshua-Profil das Licht der Welt.

„‘Ihr habt nie gelernt zu töten. Niemand hat es euch beigebracht. Aber keine Sorge, dieses Versäumnis werden wir jetzt nachholen.‘“

Wer Sebastian Fitzeks Das Joshua-Profil gelesen hat, kennt diese Worte: Mit ihnen endet Kapitel 24 von Die Blutschule, das Fitzek seinem Bestseller einleitend vorangestellt hat. Dessen Protagonist Max Rhode ist ein Thriller-Autor, der als einzigen literarischen Erfolg nur besagten imaginären Roman verbuchen kann. Nun hat Sebastian Fitzek Autor und Werk aus der Roman-Welt in die Realität geholt, indem er als Max Rhode dessen Buch tatsächlich geschrieben hat. Die Blutschule von Max Rhode alias Sebastian Fitzek weiterlesen

Das Joshua-Profil – der neue Fitzek!

Der brandneue Thriller von Sebastian Fitzek! In Das Joshua-Profil thematisiert der Bestsellerautor ein brisantes Thema: die Vorhersage von Verbrechen und die präventive Verfolgung der – wahrscheinlichen – Verbrecher.

„Dreizehn Leichen, elf vergewaltigte Frauen, sieben Verstümmelungen, ebenso viele Entführungen und zwei an ein Heizungsrohr angekettete Schwestern, die qualvoll verhungern würden, sollte man sie nicht rechtzeitig finden. Ich war zufrieden mit meiner bisherigen Bilanz.“

Und doch ist Max ein Bürger, der sich noch nie etwas zuschulden kommen lassen hat. Sein Bruder sitzt zwar in der Sicherheitsverwahrung einer Psychiatrie, Max aber hält sich an Recht und Gesetz. Er ist nur eben auch ein Thriller-Autor, allerdings ein recht erfolgloser. Das Joshua-Profil – der neue Fitzek! weiterlesen

Passagier 23 – Sebastian Fitzeks Spiegel Bestseller jetzt als günstige Weltbild-Ausgabe!

Sebastian Fitzek ist der erfolgreichste Psychothriller-Autor Deutschlands. Sein aktuelles Kreuzfahrt-Alptraum-Szenario stürmte bis auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste: Passagier 23Und jetzt gibt’s Passagier 23 als günstige Weltbild-Ausgabe – 45% günstiger als die gebundene Originalausgabe!

„Ein überaus spannender Thriller …“ (krimi-couch.de)

… beginnt mit einem Traumurlaub. Auf dem Kreuzfahrtschiff „Sultan of the Seas“ erleben Polizeipsychologe Martin Schwartz, seine Frau und sein Sohn herrliche Tage. Doch plötzlich sind Frau und Kind verschwunden. Auf hoher See. Spurlos. Niemand hat etwas gesehen oder gehört oder bemerkt.

„Falls Sie vorhatten, demnächst auf Kreuzfahrt zu gehen, lesen Sie dieses Buch besser nicht.“ (Laviva)

Martins Welt bricht zusammen. Natürlich ist es auch kein Trost für ihn, dass sowas kein Einzelfall ist, dass auf Kreuzfahrtschiffen jedes Jahr rund 20 – im Durchschnitt 23 – Menschen verschwinden. Denn noch nie tauchte einer dieser Vermissten wieder auf.

„Sehr dicht geschriebener, sehr gewalttätiger Thriller.“ (SPIEGEL online)

Fünf Jahre danach versucht Martin immer noch, seine Alpträume in Arbeit zu ersticken. Da erreicht ihn der Anruf einer alten Dame. Sie beschwört ihn, noch einmal auf die „Sultan of the Seas“ zu gehen. Es gebe dort Hinweise auf das Schicksal seiner Familie.

„Eine böse, kluge und gerissene Kriminalgeschichte.“ (FOCUS)

Martin Schwartz folgt der Spur. Auch wenn er keine Hoffnung hat. Doch dann erfährt er von einem Mädchen, das ebenfalls auf der „Sultan“ verschwand. Das aber, im Gegensatz zu allen anderen Kreuzfahrt-Opfern, wieder auftauchte – und den Teddybären von Martins Sohn bei sich hatte …

„Spannend, spannender, Fitzek.“ (Wolfsburger Nachrichten)

Passagier 23 von Sebastian Fitzek als günstige Weltbild-Ausgabe in anderer Ausstattung – aber mit dem gleichen Thrill …