Bücher für den Urlaub – Sarah Harvey: Wiedersehen in Stormy Meadows

Harvey-Wiedersehen in Stormy MeadowsMit ihrem Roman „Wiedersehen in Stormy Meadows“ beweist die britische Starautorin Sarah Harvey erneut, dass sie die Königin der großen Gefühle ist.

Die Protagonistin Natalie steckt in einer schweren Lebenskrise. Nachdem ihr Ehemann Rob vor zwei Jahren bei einem schrecklichen Verkehrsunfall ums Leben kam, kann sie sich für nichts mehr begeistern und ist einsam. Aber ein schwerer Druck lastet auf ihr, denn Natalie muss sich um Cassandra kümmern. Die Tochter aus Robs erster Ehe hat den Tod ihres Vaters nicht verkraftet. Und während Natalie versucht, Cassandra auf andere Gedanken zu bringen, macht diese die interessante Bekanntschaft von Connor. Kann sie neuen Lebensmut schöpfen? Wie wird sich das Leben der beiden Frauen ändern? Mit viel Empathie für ihre Protagonistinnen erzählt Sarah Harvey eine Geschichte über Vergangenheitsbewältigung und Chancen für einen Neubeginn.

Die britische Autorin Sarah Harvey ist eine sehr erfolgreiche und äußerst produktive Romanautorin. Mit ihren Themen hat sie sich international eine große Fangemeinde erschrieben.

Der Roman „Wiedersehen in Stormy Meadows“ ist beim Piper Verlag erschienen. Das Taschenbuch kostet 9,99 Euro, das eBook kostet 8,49 Euro.

Den Roman „Wiedersehen in Stormy Meadows“ von Sarah Harvey bei Weltbild.de bestellen

Rita Falk: Hannes – Ein bewegender Roman über tiefe Freundschaft

Rita Falk-Hannes

Rita Falk hat mit „Hannes“ einen sehr persönlichen Roman geschrieben. Es geht um Freundschaft, Trauer und um Hoffnung. Die beiden Freunde Hannes und Uli machen an einem sonnigen Februartag einen Ausflug mit dem Motorrad. Was als schöner Trip begonnen hat, endet in einer Katastrophe. Hannes stürzt schwer und liegt seitdem im Koma. Die Ärzte können nicht sagen, ob und wann er wieder aufwachen wird.

Für die Familie beginnt eine schreckliche Zeit des Wartens. Aber Uli, der alte Freund aus Kindheitstagen glaubt fest daran, dass Hannes wieder aufwachen wird. Um die Zeit sinnvoll zu füllen, schreibt er Briefe an Hannes, in denen er ihn weiterhin am Leben teilhaben lässt. Rita Falk, die sich in den letzten Jahren mit ihren Provinzkrimis um den Dorfpolizisten Franz Eberdorfer eine große Fangemeinde erschrieben hat, hat mit „Hannes“ einen sehr tiefgründigen, berührenden und lebensbejahenden Roman geschrieben.

Am Dienstag, den 17. April 2012 stellt Rita Falk den Roman „Hannes“ in München vor. Literaturhaus, Salvatorplatz 1
Beginn: 20 Uhr
Lesung: Stefan Murr. Das Gespräch mit der Autorin moderiert Norbert Joa.

Rita Falk wurde 1964 geboren und wuchs in Oberbayern auf. Ihre Kriminalromane „Winterkartoffelknödel“, „Dampfnudelblues“ und „Schweinskopf al dente“ sind Bestseller. Falk ist mit einem Polizisten verheiratet und lebt in München.

Der Roman „Hannes“ ist beim Deutschen Taschenbuch Verlag (dtv) erschienen und kostet 17,90 Euro.

„Hannes“ bei Weltbild.de bestellen

Joan Didion: Blaue Stunden. Eine beeindruckende Auseinandersetzung mit tiefer Trauer

In den autobiografischen Erinnerungen „Blaue Stunden“ setzt sich die amerikanische Schriftstellerin Joan Didion mit dem frühen und schmerzhaften Verlust ihrer Tochter Quintana auseinander sowie mit der Frage, wie man danach weiterlebt. Erst einige Jahre zuvor war Didions Ehemann und Kollege gestorben. Die Autorin geht streng chronologisch vor und erzählt von einzelnen Episoden aus ihrem Leben und dem ihrer Tochter. Angefangen bei der Kindheit, über die Hochzeit bis hin zur Krankheit, an der Quintana am Ende starb. Entstanden ist ein beeindruckendes Zeitdokument und zugleich ein bewegendes Familienporträt, das den Leser an die kurze Dauer des Lebens erinnert.

Die preisgekrönte amerikanische Autorin und Journalistin Joan Didion wurde 1934 in Kalifornien geboren. Sie lebt in New York.

Der Roman „Blaue Stunden“ ist beim Ullstein Verlag erschienen und kostet 18 Euro.

„Blaue Stunden“ bei Weltbild.de bestellen

Stewart O’Nan: Emily, allein. Ein beeindruckendes Porträt

Mit „Emily, allein“ hat der amerikanische Bestseller-Autor Stewart O’Nan ein außergewöhnliches Bild einer Frau geschaffen, die in einem Alter, in denen andere mit Plänen aufhören, noch einmal ganz von vorne beginnt.

Im Leben der Witwe Emily Maxwell ist eigentlich ziemlich wenig los. Sie lebt allein mit ihrem Hund, seitdem die Kinder ausgezogen sind. Die Treffen mit ihrer Schwägerin sind die einzigen Abwechslungen. Als diese am Tisch einen Zusammenbruch hat, ändert sich Emilys Leben schlagartig. Am meisten aber bringt die Anschaffung eines Autos mehr Wirbel in ihr Leben … Stewart O’Nan ist mit seinem Roman das liebevolle Porträt einer Frau gelungen, das sich zwischen Trauer, Freude, Angst und Lebenslust bewegt.

Stewart O’Nan wurde wurde 1961 in Pittsburgh/USA geboren. 1993 wurde er für seinen Debütroman „Engel im Schnee“ mit dem renommierten William-Faulkner-Preis ausgezeichnet.

Der Roman „Emily, allein“ ist beim Rowohlt Verlag erschienen und kostet 19,95 Euro.

„Emily, allein“ bei Weltbild.de bestellen