Das Management-Buch

Gerät ein Unternehmen mal in Schieflage, ist schnell von Fehlern im Management die Rede. Als „kleiner Angestellter“ fragt man sich ja oft, was „die da oben“ eigentlich so tun, kann viele Entscheidungen nicht nachvollziehen. Wie auch – selbst im kaufmännischen Bereich ist man meist so spezialisiert, dass man einfach keinen wirklichen Überblick darüber hat, was mit Management alles zusammenhängt.

Diesen Überblick erhält man jetzt in Das Management-Buch aus dem Dorling Kindersley Verlag. Es zeigt in sechs Kapiteln die zentralen Prinzipien der Unternehmensführung. Für alle, die wissen wollen, wie Management funktioniert, ohne dafür gleich Betriebswirtschaft studieren zu müssen. Das Management-Buch weiterlesen

Petros Markaris: Zahltag – Der siebte Fall für Kostas Charitos

Markaris-ZahltagIn „Zahltag“, dem neuen Roman von Petros Markaris, ermittelt Kostas Charikos in einem komplizierten und hoch brisanten Fall. Staat und Politik kommen dabei eine tragende Rolle zu.

Die Ungerechtigkeit ist nicht zu fassen. Die Menschen gehen in Athen auf die Straße, um sich öffentlich dagegen zu wehren, dass der wohlhabende Teil der griechischen Bevölkerung keine Steuern zahlen muss, während sie unter der immer größer werdenden Schuldenlast verzweifeln. Die Stimmung in der Stadt verschlechtert sich zunehmend, doch Kostas Charitos und seine Kollegen von der Mordkommission langweilen sich. Das ändert sich schlagartig, als auf dem antiken Friedhof Kerameikos die Leiche eines berühmten Arztes entdeckt wird. Kommissar Charitos bewegt sich bei seinen Ermittlungen auf dünnem Eis, einerseits möchte er seine greifbar nahe Beförderung nicht gefährden, andererseits möchte er nichts beschönigen. Das Opfer war ein reicher Chirurg, der aus den Missständen in der Gesundheitspolitik Profit zog. Wer ist der Mörder, der vorgibt im Namen der Regierung zu handeln? Er kennt sich jedenfalls bestens mit antiken Tötungsmethoden aus …

Petros Markaris wurde 1937 in Istanbul geboren und lebt seit langem in Athen. Seine Kriminalromane um den schrulligen Kommissar Kostas Charitos sind sehr beliebt. Markaris gilt als wichtiger Beobachter und Kommentator der wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Situation Griechenlands.

Im Herbst ist Petros Markaris auf Lesereise in Deutschland, Österreich und der Schweiz. 

Der Roman „Zahltag“ ist beim Diogenes Verlag erschienen und kostet als Hardcover 22,90 Euro und als eBook 20,99 Euro.

„Zahltag“ von Petros Markaris bei Weltbild.de bestellen

 

Sahra Wagenknecht: Freiheit statt Kapitalismus

Das viel diskutierte Sachbuch „Freiheit statt Kapitalismus“ der Politikerin und Publizistin Sahra Wagenknecht ist gerade in einer erweiterten Neuauflage erschienen.

Das kapitalistische Wirtschaftssystem sei am Ende, behauptet Sahra Wagenknecht knallhart. Der echte Wettbewerb, das echte Unternehmertum, Leistung und Innovation stünden nicht mehr im Fokus, so die zweite Vorsitzende der Partei DIE LINKE, sondern die Wirtschaft werde ausschließlich von der Finanzlobby und wenigen Global Playern diktiert. Ihr Gegenentwurf: der kreative Sozialismus frei nach dem Grundsatz Ludwig Erhards „Wohlstand für alle!“. Sahra Wagenknecht entwickelt dieses Zukunftsmodell in „Freiheit statt Kapitalismus“ in vielen Details, von der Verstaatlichung marktbeherrschender Unternehmen bis hin zur Umgestaltung der Eigentumsordnung. Außerdem liefert sie neue Denkansätze zur Lösung der Euro-Krise.

„Sahra Wagenknecht zeigt ein tieferes Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge als viele Politiker aus Parteien, denen man gemeinhin Wirtschaftsnähe und -kompetenz zuspricht.“ Handelsblatt

“Freiheit statt Kapitalismus“ formuliert den Zweifel, den viele mit sich herumtragen.“ DeutschlandRadio

„Gute Krisenanalyse – Wagenknecht demaskiert die Schwachstellen des globalen Hyperkapitalismus.“ Max Otte

Sahra Wagenknecht, 1969 in Jena geboren, ist Bundestagsabgeordnete der Partei DIE LINKE. Schon 2008 sorgte sie mit ihrer kritischen Veröffentlichung zum Thema Finanzkrise „Wahnsinn mit Methode“ für Aufruhr.

„Freiheit statt Kapitalismus“ von Sahra Wagenknecht ist im Campus Verlag erschienen. Die gebundene Ausgabe kostet 19,99 €. Das e-book ist zu 16,99 € erhältlich.

Thilo Sarrazin: Europa braucht den Euro nicht. Ab 22. Mai 2012 im Handel

Sarrazin-EuropaMorgen erscheint das neue Sachbuch „Europa braucht den Euro nicht. Wie uns politisches Wunschdenken in die Krise geführt hat“ von Thilo Sarrazin. Der Autor setzt sich darin mit der europäischen Währung und ihrem aktuellen Zustand auseinander. Er beleuchtet die Geschichte des Euro von den Anfängen bis heute und erklärt, wie Politik und Wirtschaft die Krise herauf beschworen haben. Abschließend präsentiert Sarrazin konkrete Vorschläge, wie Europa ein Weg aus der Krise gelingen kann.

Der Volkswirt und Sachbuchautor Thilo Sarrazin wurde 1945 geboren. Sein viel diskutierter Titel „Deutschland schafft sich ab“ (DVA, 2010) war ein großer Erfolg und stand monatelang auf den Bestsellerlisten.

Das Sachbuch „Europa braucht den Euro nicht. Wie uns politisches Wunschdenken in die Krise geführt hat“ ist bei der DVA erschienen und kostet 22,99 Euro.

„Europa braucht den Euro nicht“ von Thilo Sarrazin bei Weltbild.de bestellen

Nele Neuhaus: Unter Haien – Der spannende Debütroman der Bestseller-Autorin

Neuhaus-Unter HaienDer Roman „Unter Haien“ von Bestseller-Autorin Nele Neuhaus ist im New York der 90er-Jahre angesiedelt. Die extrem disziplinierte, erfolgreiche und machtbewusste Investmentbankerin Alex hat sich durchgesetzt, sie leitet eine eigene Abteilung in einem großen Bankhaus und hat es mit sehr viel Geld zu tun. Dass sie langsam aber sicher in einen Betrugsfall verwickelt wird, merkt sie erst zu spät. Alex beginnt eine wilde Affäre mit dem mächtigen und korrupten Geschäftsmann Sergio Vitali. Der Gedanke, dass sie durch Vitali noch höher in den Kreis der wirklich Mächtigen aufsteigen kann, beflügelt sie und lässt sie taub werden gegenüber Warnungen aus ihrem Umfeld. Erst langsam beginnt sie zu begreifen, welche Rolle sie in dem Spiel aus Korruption und Macht hat. Ihre Nachforschungen bringen sie in höchste Lebensgefahr …

Nele Neuhaus wurde 1967 geboren. Ihre Taunus-Kriminalromane mit den Protagonisten von Bodenstein & Kirchhoff stehen seit Monaten auf den Bestseller-Listen. „Unter Haien“ ist Neuhaus‘ Debütroman. Sie veröffentlichte ihn bereits 2005 im Book-on-Demand-Verlag Monsenstein und Vannerdat.

Der Roman „Unter Haien“ ist beim Ullstein Verlag erschienen und kostet 9,99 Euro.

Den Roman „Unter Haien“ von Nele Neuhaus bei Weltbild.de bestellen.

 

 

 

Donald Ray Pollock: Das Handwerk des Teufels – Ein packender Roman über Schuld und Vergeltung

Pollock-TeufelIn dem Kriminalroman „Das Handwerk des Teufels“ thematisiert der US-amerikanische Autor Donald Ray Pollock die vielen dunklen Seiten des Menschen.

Die Geschichte ist zunächst in den 50er- Jahren angesiedelt, in den Weiten des Mittleren Westen der USA, wo der wirtschaftliche Aufschwung nicht angekommen ist. Die Trostlosigkeit und Armut ist überall zu spüren. Der 10-jährige Wollwaise Arvin wächst in einem Klima aus Misstrauen, Vernachlässigung und religiösem Fanatismus auf. Er will diesem perspektivlosen Leben entkommen und glaubt an den Wandel. Als seine Freundin von einem Geistlichen vergewaltigt wird und Selbstmord begeht, beginnt Arvins Rachefeldzug. Zeitgleich treiben unweit zwei brutale Serienmörder ihr Unwesen und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die drei sich begegnen …

Donald Ray Pollock wurde 1954 geboren. Er brach die Schule ab und arbeitete drei Jahrzehnte lang als LKW-Fahrer für eine Papierfabrik. Als 50-Jähriger begann er ein „Creative Writing“- Studium an der Ohio State University. In den USA hatte Pollock mit seinem Debüt „Knockemstiff“ seinen literarischen Durchbruch. „Das Handwerk des Teufels“ steht in diesem Monat auf dem 1. Platz der KrimiZeit-Bestenliste.

Der Kriminalroman „Das Handwerk des Teufels“ ist Liebeskind Verlag erschienen und kostet 19,80 Euro.

Den Kriminalroman „Das Handwerk des Teufels“ von Donald Ray Pollock bei Weltbild.de bestellen

Andrea Durry/Thomas Schiffer: Kakao. Speise der Götter. Eine spannende Kulturgeschichte in der Reihe „Stoffgeschichten“.

Das Sachbuch „Kakao. Speise der Götter“ ist das siebte Buch, das in der Reihe „Stoffgeschichten“ erscheint. Die Autoren Andrea Durry und Thomas Schiffer haben eine spannende und umfassende Kultur- und Wirtschaftsgeschichte über die Kakaobohne und das Phänomen Schokolade geschrieben. In zehn Kapiteln zeigen sie auf, wie das einstmals nur für kleine Gesellschaftskreise zugängliche Genussmittel zu einer für jedermann bezahlbaren Massenware wurde. Zudem beschreibt das Autorenduo eindrücklich, wie Menschen, Natur und Preise unter dem Kakaoboom leiden und ausgebeutet werden.

Thomas Schiffer arbeitet als freier Autor und erstellt Ausstellungskonzepte. Der Historiker war zwei Jahre lang als Museumspädagoge im Schokoladenmuseum Köln angestellt. Die Soziologin und Ethnologin Andrea Durry ist Kuratorin im Schokoladenmuseum in Köln.

  • In der Reihe „Stoffgeschichten“ sind beim Oekom Verlag spannende Sachbücher zu den Themen Staub, Kaffee, Holz, Aluminium, CO2 und Dreck erschienen.

Das Sachbuch „Kakao. Speise der Götter“ ist beim Oekom Verlag erschienen und kostet 29,95 Euro.

„Kakao. Speise der Götter“ bei Weltbild.de bestellen

 

 

Ulrich Wickert: Redet Geld, schweigt die Welt. Was uns Werte wert sein müssen.

In dem Sachbuch „Redet Geld, schweigt die Welt. Was uns Werte wert sein müssen“ stellt der ehemalige Tagesthemen-Sprecher Ulrich Wickert zentrale Fragen zur Wirtschaft. Wie konnte es überhaupt zur Finanzkrise kommen? Welche Faktoren spielten eine Rolle? Welche Institutionen und Menschen waren daran beteiligt? Ulrich Wickelt gibt Antworten, die sich rund um das Thema Werte und Verantwortung drehen. Werden diese nicht eingehalten, ist eine Perspektive nicht möglich. Wer nur an den heutigen, schnellen Profit denkt, vergisst die Zukunft. Wickerts Buch ist ein Appell an alle, sich an Werte zu erinnern: im Großen wie im Kleinen. Der Bestseller-Autor Ulrich Wickert schildert die Problematik so, wie man es von ihm gewöhnt ist. Bestens recherchiert, detailliert und auch immer wieder mit einem Augenzwinkern.

Das Sachbuch „Redet Geld, schweigt die Welt. Was uns Werte wert sein müssen“ ist bei Hoffmann und Campe erschienen und kostet 19,99 Euro.

 „Redet Geld, schweigt die Welt. Was uns Werte wert sein müssen“ als Hörbuch bei Weltbild.de bestellen