Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2011 für Boualem Sansal

Der algerische Schriftsteller Boualem Sansal erhielt am heutigen Sonntag, den 16. Oktober, den „Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2011“.

Der Schweizer Literaturwissenschaftler und Autor Peter von Matt hielt die Festrede in der Frankfurter Paulskirche. Boualem Sansal macht in seinen Texten auf die gesellschaftlichen Missstände in Algerien und anderen Ländern aufmerksam und setzt sich mit seinen Büchern für Toleranz und Frieden ein. Der „Friedenspreis des Deutschen Buchhandels“ wird vom Börsenverein vergeben. Die Preisverleihung bildet stets den krönenden Abschluss der Frankfurter Buchmesse. Preisträger waren bisher unter anderem Susan Sontag, Claudio Magris und David Grossman.

Der Roman „Der Schwur der Barbaren“ ist beim Merlin-Verlag erschienen und kostet 18,90 Euro.

„Der Schwur der Barbaren“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...
Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2011 für Boualem Sansal, 3.0 out of 5 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.