Simon Beckett - Totenfang

Totenfang von Simon Beckett

Der neue David-Hunter-Thriller von Bestsellerautor Simon Beckett: Totenfang ist der fünfte Fall für den forensischen Anthropologen – und erscheint als Weltpremiere zunächst in deutscher Sprache. Die englische Fassung wird erst 2017 in den Buchhandel kommen.

Totenfang – Inhalt

Der 31-jährige Leo Villiers ist vor mehr als einem Monat spurlos verschwunden. Er stammt aus einer einflussreichen Familie und es heißt, er habe eine Affäre mit der verheirateten Emma Darby gehabt. Auch Emma gilt als vermisst und Leo steht im Verdacht, erst sie und dann sich selbst getötet zu haben.

Simon Beckett - Totenfang
Simon Beckett – Totenfang

Als im unwirtlichen Mündungsgebiet eines Flusses in Essex eine fast verweste Männerleiche gefunden wird, glaubt die Polizei, Leo gefunden zu haben und sieht sich bestätigt. Doch als der forensische Anthropologe David Hunter einen einzelnen Fuß im Wasser findet, kommen ihm Zweifel an der Identität des Toten: Der Fuß, da ist sich Hunter sicher, gehört zu einer anderen Leiche.

Hunter ist für die Zeit seiner Arbeit in der „Backwaters“ genannten Wasserlandschaft im abgeschiedenen Bootshaus von Andrew Trask untergekommen. Dessen Familie begegnet ihm mit unverhohlener Feindseligkeit und auch die anderen Bewohner des nahen Ortes scheinen etwas zu verbergen zu haben. Der Fall wird immer kniffliger, und Hunter sieht die Grenzen zwischen Land und Wasser verschwimmen …

Simon Beckett – der Autor

… ist heute einer der erfolgreichsten englischen Thrillerautoren. Erst 1994 trat er als Romanautor in Erscheinung, zuvor hatte er sich als Immobilienhändler, Spanischlehrer, Schlagzeuger und Journalist für Zeitungen wie die Times und den Observer betätigt. Sein erster David-Hunter-Thriller Die Chemie des Todes machte Simon Beckett (geb. 1968) 2006 schlagartig berühmt, stand als Taschenbuch wochenlang auf Platz 1 der Spiegel Bestsellerliste.

GD Star Rating
loading...
Totenfang von Simon Beckett, 3.5 out of 5 based on 2 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.