Rüdiger Schaper: Karl May

30.03.2012: Vor hundert Jahren starb Karl May

Rüdiger Schaper: Karl May
Rüdiger Schaper: Karl May

Mit den Geschichten um Winnetou und Old Shaterhand gelangte der Schriftsteller Karl May im 19. Jahrhundert zu Weltruhm. Der 1842 in Sachsen geborene Autor starb am 30. März 1912. Seine Reise- und Abenteuerromane, die vor allem im Wilden Westen und im Orient spielen, wurden millionenfach verkauft und erzielten auch international hohe Auflagen. Sie wurden im 20. Jahrhundert für Kino und TV höchst erfolgreich adaptiert, es gibt zahlreiche Parodien, Hörbücher und Comics. Für viele Generationen begann die Begeisterung für Literatur mit den Lesen der Karl-May-Abenteuer – ein Phänomen, das heute an die „Harry Potter-Romane“ erinnert.

Im Oktober vergangenen Jahres erschien beim Siedler Verlag die informative und unterhaltsame Biographie „Karl May: Untertan, Hochstapler, Übermensch.Triumph und Tragik des Mannes mit der Silberbüchse“ von Rüdiger Schaper. Der Journalist zeichnet die Geschichte des fiktiven Abenteurers May nach, der sich aus ärmlichen Verhältnissen kommend zu großem Ruhm schrieb.

Die Biographie „Karl May: Untertan, Hochstapler, Übermensch“ ist beim Siedler Verlag erschienen und kostet 19,99 Euro.

Bestellen Sie „Karl May: Untertan, Hochstapler, Übermensch“ bei Weltbild.de

GD Star Rating
loading...

Ein Gedanke zu „30.03.2012: Vor hundert Jahren starb Karl May“

  1. Pingback: Karl May – Der 100. Todestag des großen Abenteuerautors › Buchwelt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.