Stephenie Meyer

Stephenie Meyer: Eine Erfolgsgeschichte

Stephenie Meyer
Stephenie Meyer
Copyright: David Stone

Stephenie Meyer

Die US-amerikanische Bestsellerautorin Stephenie Meyer wurde am 24. Dezember 1973 in Hartford, im Bundesstaat Connecticut geboren. In ihrer Kindheit zog sie mit ihren Eltern und den vier Geschwistern nach Phoenix (Arizona), wo sie auch heute mit ihrer Familie – ihrem Mann Christian und den gemeinsamen Söhnen – lebt. Nach der Highschool studierte Meyer Englische Literatur an der Brigham Young University in Provo (Utah). Die Autorin ist bekennende Mormonin und betont, dass ihr Glaube einen großen Stellenwert in ihrem Leben und für ihr Schreiben habe.

Die Bis(s) Reihe: Bella und Edward

Mit der vierbändigen Fantasy-Reihe um die beiden sich liebenden Jugendlichen Bella und Edward wurde Stephenie Meyer international berühmt. Ihre Bücher, die sie eigentlich für Jugendliche geschrieben hatte, wurden auch von Erwachsenen verschlungen. Der erste Band „Bis(s) zum Morgengrauen“ (engl. Twilight) erschien 2005 in den USA und ein Jahr später in Deutschland. Die 17 Jahre alte Isabella Swan zieht zu ihrem Vater nach Forks und gewöhnt sich abgesehen vom Wetter recht schnell an die neue Schule. Schon bald fühlt sich sich vom ätherisch schönen Edward Cullen angezogen, der nicht aus dieser Welt zu kommen scheint. Auch der restliche Cullen-Clan (Carlisle, Esme, Emmett, Alice, Jasper und Rosalie) zeigt ihr die kalte Schulter. Doch ein Autounfall bringt Bella zum Grübeln. Wie konnte Edward sie dermaßen schnell und beherzt retten? Und nicht nur diesmal. Er ist immer zur Stelle, wenn Bella in Schwierigkeiten steckt. Edward verweigert ihr jedoch jede Antwort. Als Bella Jacob Black (Jake) trifft, erzählt dieser ihr, dass alle Cullens Vampire sind. Und endlich bestätigt Edward diesen Verdacht. Die beiden verbringen viel Zeit miteinander, was Edward immer wieder neu herausfordert, da er sich zwar von Tierblut ernährt, Bellas Duft ihn aber immer wieder an seine Grenzen bringt. Bella, die sich nichts sehnlicher wünscht, als in einen Vampir verwandelt zu werden, erreicht ihr Ziel nicht. Edward möchte, dass sie ein Mensch bleibt und hilft ihr, wenn sie in großer Gefahr ist.

Ein Jahr später, 2007, erschien der ebenfalls sehr erfolgreiche zweite Band der Reihe, „Bis(s) zur Mittagsstunde“ (engl. New Moon). Bei ihrer Geburtstagsfeier im Haus der Cullens kann Bella gerade noch einem Angriff durch Jasper entgehen. Kurz darauf verlassen Edward und seine Familie die Stadt und Bella bleibt traurig und verlassen zurück. Edward, der Bellas Gedanken lesen kann, spricht durch ihr Unterbewusstsein mit ihr, sobald sie sich in große Gefahr begibt. Auch Jake ist ihr keine große Hilfe, im Gegenteil. Er kann sich in einen Werwolf verwandeln und Edwards Familie sehr gefährlich werden. Doch Jake beschützt Bella vor allen Gefahren und rettet ihr das Leben. Edwards Schwester Alice sucht Bella auf, um sie mit nach Italien zu nehmen. Hier in Volterra bittet Edward die großen Vampire, ihn zu vernichten, weil er zu dem Zeitpunkt noch glaubt, Bella sei gestorben. Zurück in Forks gelingt es Edward, Bella davon zu überzeugen, ein Mensch zu bleiben. Wird Bella mit dem Werwolf Jake befreundet bleiben können?

2008 erschien der dritte Band der Saga „Bis(s) zum Abendrot“ (engl. Eclipse) in dem sich die Situation zwischen Vampiren und Werwölfen dramatisch zuspitzt. Auch die Beziehung zwischen Bella und Edward ist angespannt, da jeder andere Vorstellungen von der Zukunft hat. Edward zögert die Verwandlung Bellas in einen Vampir immer weiter hinaus. Ein verfeindetet Vampirclan macht den Cullens zu schaffen und sie schließen sich mit den Werwölfen um Jake zusammen, damit sie eine reale Chance gegen die Übermacht der anderen haben. Bellas Herz aber schlägt nur für Edward und Jake, der sich in Bella verliebt hat, gelingt es nicht, sie für sich zu gewinnen. Edward und Bella planen nach allen überstandenen Gefahren ihre Hochzeit.

Der vierte und letzte Teil der ReiheBis(s) zum Ende der Nacht“ (engl. Breaking Dawn) erschien 2009 und ist in drei Bände unterteilt. Nach ihrer Hochzeit verbringen die beiden Frischvermählten ihre Flitterwochen auf einer Insel in der Nähe von Rio de Janeiro. Schon bald bemerkt Bella, dass sie schwanger ist und wird zunehmend schwächer, nur die Verabreichung von Blut kann sie retten. Während Bella fast unter den Folgen der Geburt stirbt, bringen Jake und Edward ein gesundes Kind auf die Welt, ein Mädchen, das sie Renesmée nennen. Die Verwandlung von Bella ist fast abgeschlossen und sie müssen den Kampf gegen die Volturi aufnehmen. Am Ende des vierten Buches kehrt die kleine Familie in ihr neues Haus in Forks zurück.

Stephenie Meyer bei weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.