Antonio Muñoz Molina: Die Nacht der Erinnerungen

Liebe in Zeiten des Krieges: Ignacio Abel begegnet kurz vor dem Spanischen Bürgerkrieg der attraktiven Amerikanerin Judith Biely, mit der er ein leidenschaftliches Verhältnis beginnt. Die zwei werden von Ignacios Frau erwischt, die daraufhin einen Selbstmordversuch macht. Ignacios Geliebte geht geschockt zurück in die USA, ohne sich von
ihrem Geliebten zu verabschieden, der sie aber verzweifelt sucht. Die Lage in Spanien eskaliert, Ignacio kann sich vor mordlustigen Erschießungskommandos retten und flieht in die USA. Dort trifft er zufällig Judith wieder, mit der er eine letzte Nacht verbringt.

Antonio Muñoz Molina wurde 1956 in Andalusien geboren. Er studierte Jornalismus in Madrid und Kunstgeschichte in Granada. Er bekam 1991 den wichtigsten spanischen Literaturpreis, Premio Planeta, für seinen Roman „Der polnische Reiter“. 1995 wurde er in die Königliche Akademie für Sprache und Dichtung aufgenommen. Er bekam für über zehn Romane drei Auszeichnungen. Heute lebt er in New York City.

Der Roman erscheint bei der DVA und kostet 29,99 Euro.

„Die Nacht der Erinnerungen“ bei Weltbild.de bestellen

 

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.