Eugen Ruge: Cabo de Gata

„Cabo de Gata“: Der neue Roman von Eugen Ruge

Eugen Ruge: Cabo de Gata
Eugen Ruge: Cabo de Gata

Endlich ist es so weit. Der mit viel Spannung erwartete zweite Roman von Eugen Ruge, Preisträger des Deutschen Buchpreises 2011, ist soeben erschienen. „Cabo de Gata“ handelt von einem Mann, der einen späten Neustart in Andalusien wagt.

Der Protagonist der Novelle, ein glückloser Schriftsteller, begibt sich eines Tages aus einer Laune heraus in den Süden Spaniens und sucht sich zufällig das verlassene und verwahrloste Fischerdorf Cabo de Gata aus. Schon bald fühlt er sich in der heruntergekommenen Pension mit ihrer sperrigen Pensionswirtin sehr wohl. An eine Rückkehr nach Berlin, denkt er überhaupt nicht. Wird er hier, fernab seines alten und kargen Lebens, die lange Schreibblockade überwinden und endlich seinen Roman beenden können? Zu seiner ständigen Begleitung und Ansprechpartnerin wird eine Katze – passend zum Namen des Örtchens. Der Träger des Deutschen Buchpreises Eugen Ruge hat mit „Cabo de Gata“ einen nachdenklichen, humorvollen und atmosphärisch dichten Roman geschrieben. Auf ungefähr 200 Seiten entwirft der Schriftsteller einen eigenen Kosmos, der den Leser nachhaltig beschäftigt.

Mit seinem Debütroman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ gelang Eugen Ruge im Alter von 57 Jahren 2011 der literarische Durchbruch. Zuvor hatte der diplomierte Mathematiker mehr mehr als zwanzig Jahre lang zahlreiche Regiearbeiten und Hörspiele veröffentlicht und Werke aus dem Russischen ins Deutsche übersetzt.

Der Roman „Cabo de Gata“ ist bei Rowohlt erschienen und kostet als gebundenes Buch 19,95 Euro und als eBook 16,99 Euro.

„Cabo de Gata“ von Eugen Ruge bei Weltbild.de bestellen

 

 

 

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.