Frank Schirrmacher: Ego. Das Spiel des Lebens

Frank Schirrmacher: Ego. Das Spiel des Lebens

Frank Schirrmacher: Ego. Das Spiel des Lebens
Frank Schirrmacher: Ego. Das Spiel des Lebens

In „Ego. Das Spiel des Lebens“ startet Frank Schirrmacher ein Gedankenexperiment. Der Titel steht aktuell auf Platz 2 der Bestsellerliste Hugendubel Sachbuch. Bereits kurz nach Erscheinen sorgte der Titel über eine allgemein gültige Weltformel für Egoismus für großen Wirbel.

Schirrmachers Gedankenspiel hat zur Grundlage, dass jeder Mensch einen Doppelgänger hat, der eiskalt und kalkuliert handelt. Er nennt ihn den „homo oeconomicus“. Dieser andere Mensch ist ein Egoist, der nichts unversucht lässt, um seine Ziele zu erreichen. Alle, die ihm im Weg sind werden vernichtet. Gemeinsam mit vielen Helfern ist er in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Das erklärte Ziel ist die Manipulation der menschlichen Gehirne, um sie auf seine wirtschaftliche und politische Wege zu leiten. Durch Algorithmen entsteht eine neu programmierte ängstliche und sozial unsichere Kreatur. Der Mensch spielt gegenüber seinem Doppelgänger nur noch eine untergeordnete Rolle. Das soziologische Gedankenexperiment „Ego. Das Spiel des Lebens“ verheißt nichts Gutes für den Menschen, demokratisches Denken und Handeln sind stark gefährdet.

Frank Schirrmacher (Jahrgang 1959) ist seit fast 20 Jahren Mitherausgeber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Der Journalist ist ein vielfach ausgezeichneter Buchautor. In seinen Bestsellern setzt er sich mit dem Zustand der Gesellschaft auseinander.

Das Sachbuch „Ego. Das Spiel des Lebens“ ist bei Blessing erschienen und kostet 19,99 Euro. eBook und Hörbuch (gelesen vom Autor, Random House Audio) sind jeweils für 15,99 Euro im Handel erhältlich.

„Ego. Das Spiel des Lebens“ von Frank Schirrmacher bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.