Henning Mankell: Mord im Herbst

Henning Mankell: Mord im Herbst

Henning Mankell: Mord im Herbst
Henning Mankell: Mord im Herbst

In Ihrem Kalender sollten Sie sich unbedingt den 4. November 2013 vormerken. In „Mord im Herbst“ schickt der schwedische Schriftsteller Henning Mankell seinen Helden Kurt Wallander in neue Ermittlungen.

Eigentlich kommt Kommissar Kurt Wallander aus Ystad nie  zur Ruhe. Zuerst zieht im Jahr 2002 seine Tochter Linda, die nach der Scheidung bei der Mutter aufwuchs, bei ihm ein. Doch sie ist nicht nur sein Kind, sondern auch noch eine enge Kollegin. Jetzt kann er nicht mehr tun und lassen wonach ihm der Sinn steht und er sucht sich eine Ausweichmöglichkeit nahe des Meeres. Doch statt der ersehnten Ruhe und Erholung macht er ausgerechnet in dem Häuschen im Grünen gleich bei der ersten Besichtigung einen grausigen Fund. Die skelettierte Frauenhand gehört zu einer Leiche, die bereits vor über einem halben Jahrhundert vergraben wurde. In dem neuen Fall „Mord im Herbst“ lässt Mankell seinen melancholischen und eigenwilligen Kommissar in einem weit zurück reichenden Fall ermitteln.

Der schwedische Bestsellerautor und Theaterregisseur Henning Mankell wurde 1948 in Stockholm geboren und lebt heute in Schweden und Mosambik. Seit mehr als zwanzig Jahren ermittelt Kurt Wallander im südschwedischen Ystad.

Der Kriminalroman „Mord im Herbst“ erscheint bei Zsolnay. Er kostet als Hardcover 15,90 Euro und als eBook 6,99 Euro. Das Hörbuch erscheint beim Hörverlag für 19,99 Euro. Gesprochen wird der Roman wie immer von Axel Milberg.

„Mord im Herbst“ von Henning Mankell jetzt bei Weltbild.de vorbestellen

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.