John Niven: Gott bewahre

Himmlischer Frieden herrscht nur im Himmel, auf Erden tobt die Hölle. Erzürnt stellt Gott nach einem Ausflug fest, dass die Untaten der Menschen die Sieben Todsünden in den Schatten stellen. Wutentbrannt will er seinen Sohn Jesus wieder auf die Erde schicken, um die Menschen erneut daran zu erinnern, was wahre Liebe bedeutet. Doch der führt ein entspanntes Leben zwischen Rockmusik und Joints und hat gar keine Lust, sich mit egozentrischen Sterblichen rumzuärgern. Doch Widerworte fruchten nicht: Zurück auf der Erde schafft er es grade mal, gestrauchelte und gebrochene Menschen um sich zu versammeln. Um sich einem größeren Publikum besser verkaufen zu können, muss er sich den hiesigen Gegebenheiten anpassen und nimmt an einer Castingshow teil.

John Niven wurde 1968 in Ayrshire, Schottland, geboren und machte 1991 seinen Abschluss in Englischer Literatur an der Glasgow University. Er arbeitete für verschiedene Labels, u.a. als Marketing Manager und A & R Man für die London Records und Independiente. 2002 verließ er die Musikindustrie wegen dem ungeheuren Druck, der in dieser Branche herrscht, und fing an, über Musik zu schreiben. So erschien 2006 „Music from the Pin“, 2008 „Kill Your Friends“ und andere. Letzteres war auch in Deutschland ein großer Erfolg und wurde in mehrere Sprachen übersetzt. Heute lebt er mit seiner Familie in Buckinghamshire.

Der Roman ist im Heyne Verlag erschienen und kostet 19,99 Euro. Als Taschenbuch ist es für 9,99 Euro ab November 2012 erhältlich.

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.