Joyce Maynard: Der Duft des Sommers

Die von einer schwierigen Scheidung traumatisierte Adele lebt mit ihrem pubertierenden Sohn Henry zurückgezogen in einem Häuschen in New Hampshire. Als ihr Sohn sie zwingt, mit ihm auf Shoppingtour zu gehen, begegnen sie einem verletzten Passanten, der sie um Hilfe bittet. Die beiden nehmen den Mann, Frank, auf und erfahren, dass er ein entflohener Sträfling ist. Zwischen Frank und der sensiblen Adele erwachen zarte Gefühle und auch Henry profitiert von der ungewöhnlichen Beziehung zu dem überraschend höflichen und rücksichtsvollen Flüchtling. Adele lässt sich von Franks Vergangenheit nicht abschrecken und versteckt ihn ein spätsommerliches, heißes Wochenende lang bei sich zuhause. Doch das hat Folgen…

Joyce Maynard wurde 1953 in Durham, New Hampshire geboren und ging 1971 auf die Yale University. Mit 18 hatte sie eine Affäre mit dem weltberühmten Schriftsteller J.D. Salinger, für den sie ihr Studium abbrach, um mit ihm zusammen zu leben. Er beendete die Affäre nach zehn Monaten. Mit Tantiemen für ihre Bücher kaufte sie sich ein Häuschen in Hillsborough, heiratete und bekam drei Kinder. 2010 adoptierte sie zwei äthiopische Kinder. Sie schrieb insgesamt sieben Romane und sechs Sachbücher. Ihr berühmtestes Werk ist „To Die For“ aus dem Jahr 1992.

Der Roman erscheint im Goldmann Verlag und kostet 17,99 Euro.

„Der Duft des Sommers“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.