Peter Handke: Immer noch Sturm

Das Stück „Immer noch Sturm“ von Peter Handke sollte eigentlich im Februar diesen Jahres im Wiener Burgtheater Premiere feiern. Doch der Schriftsteller Handke und der Regisseur Claus Peymann konnten sich nicht einigen. Deshalb wird das Stück über den Widerstand der Kärtner Slowenen gegen die Nationalsozialisten nächstes Jahr im Rahmen der Salzburger Festspiele aufgeführt.

Soeben ist der Text des Stücks in Prosa bei Suhrkamp erschienen. Es ist eine Mischung aus Familiendrama und Zeitgeschichte. Der Erzähler begegnet im Traum seinen Vorfahren, die Großeltern kommen zu Wort, auch die Mutter. Peter Handke hat Autobiographisches mit den Ereignissen in Jaunfeld im Kärnten der 40er Jahre vermischt. Die Kärntner leisteten den einzigen bewaffneten Widerstand gegen die Nazis innerhalb deren ursprünglicher Grenzen.

Das Buch ist bei Suhrkamp erschienen und kostet 15,90 Euro.

„Immer noch Sturm“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.