Ildikó von Kürthy – „Montagsleser“-Lesung in Berlin

Ildikó von Kürthy: Montagsleser
Ildikó von Kürthy: Montagsleser

Die erfolgreiche Schriftstellerin Ildikó von Kürthy liest am 30.8. aus ihrem aktuellen Buch „Endlich!“ in der Bar jeder Vernunft in Berlin. Berühmt wurde Ildikó von Kürthy mit Bestsellern wie „Freizeichen“, „Mondscheintarif“ und „Schwerelos“.

In ihren Romanen beschreibt die Hamburger Journalistin und Autorin witzig und einfühlsam die Nöte der Frauen im Geschlechterk(r)ampf. Beste Unterhaltung ist garantiert, wenn ihre Heldinnen auf tragisch-komische Weise den Beziehungsdschungel durchpflügen. Ihr neuester Roman „Endlich!“ kommt am 3. September in die Läden. Man darf gespannt sein, welches Thema sie sich diesmal vorgenommen hat. Ganz bestimmt wird es wieder viel zu lachen und ein kleines bisschen zu weinen geben. Genau das Richtige für Frauen eben.

Wer nicht bis zum September warten möchte, der kann eine Kostprobe des neuen Romans live erleben. Karten für die Lesung von Ildikó von Kürthy in der Bar jeder Vernunft in Berlin am 30.8. kosten 19,50 Euro.

Das berühmte Etablissement in Berlin glänzte bereits mit Größen wie „Die Geschwister Pfister“, Max Raabe und Michael Mittermeier im Programm. Die Reihe Montagsleser präsentiert jeden Montag einen neuen Autoren, darunter sind immer wieder große Namen.

Foto: © Det Kempke

Jetzt bei Weltbild.de bestellen: Endlich!

GD Star Rating
loading...

Iny Lorentz – Die Autoren von „Aprilgewitter“ und „Die Wanderhure“

Iny Lorentz: Die Autoren von "Aprilgewitter" und "Die Wanderhure"
Foto: © FinePic, München – Iny Lorentz: Die Autoren von „Aprilgewitter“ und „Die Wanderhure“

Hinter dem Namen „Iny Lorentz“ verbirgt sich ein äußerst erfolgreiches Autorenehepaar. Das eingespielte Team Ingrid Klocke-Wohlrath und ihr Mann Elmar Wohlrath schreiben gemeinsam historische Romane, die regelmäßig ihren Platz in den Bestsellerlisten finden. Das neueste Werk „Aprilgewitter“ rangiert gerade in der Spiegel-Bestsellerliste auf dem siebten Platz.

Die letzten historischen Romane unter dem Pseudonym Iny Lorentz hießen „Die Kastratin“, „Die Goldhändlerin“, „Die Tatarin“ und „Die Wanderhure“. Die Ingredienzien dieser Romane sind stets die selben: Eine starke Frau, viel Sex und Sinnlichkeit sowie ein faszinierendes historisches Setting. Ingrid Klocke-Wohlrath kann ihren Erfolg bis heute kaum fassen. Noch vor einigen Jahren arbeitete sie als EDV-Spezialistin in einer großen Versicherung, in der auch ihr Mann angestellt war. Die Leidenschaft fürs Schreiben verband das Ehepaar schon viele Jahre, bevor der Erfolgsstory von „Iny Lorentz“ begann. Droemer Knaur entdeckte das Schriftstellerpaar, als der Verlag das Manuskript für „Die Kastratin“ über eine Agentur vermittelt bekam. Ein Glücksgriff für den Verlag, der in den letzten Jahren einen Bestseller nach dem anderen von der Autorin „Iny Lorentz“ herausbringt.

Foto: © FinePic, München

Jetzt bei Weltbild.de bestellen: Aprilgewitter

GD Star Rating
loading...

Kirsten Heisig: Das Ende der Geduld

Kirsten Heisig: Das Ende der Geduld
Kirsten Heisig: Das Ende der Geduld

Am 26.7. erscheint „Das Ende der Geduld“ von Kirsten Heisig. Die Berliner Jugendrichterin nahm sich Anfang Juli 2010 das Leben – kurz nachdem sie die letzten Korrekturen an ihrem Buch vorgenommen hatte. Kirsten Heisig: Das Ende der Geduld weiterlesen

GD Star Rating
loading...