Aquamarin

Aquamarin – Science Fiction Jugendliteratur von Andreas Eschbach

Andreas Eschbach (geb. 1959) gilt spätestens seit seinem genialen Verschwörungs-Thriller Das Jesus-Video als einer der wichtigsten Science Fiction Autoren. Seit 2002 vertritt er das Genre auch im Bereich der Jugendliteratur und landete nun mit Aquamarin (geeignet ab 14 Jahren) erneut einen SPIEGEL Bestseller.

Die Tiefen der Ozeane sind heute noch immer weitgehend unerforschtes Gebiet. Aquamarin von Andreas Eschbach spielt im Jahr 2151. Die Menschen sind dabei, den Meeresgrund zu erschließen. Sie sind auf der Suche nach Energie und Rohstoffen und ahnen nicht, was sie dadurch auslösen. Denn sie laufen Gefahr, unwissentlich ein Geheimnis ans Licht zu bringen, dass für alle Zeiten vergessen bleiben sollte.Aquamarin

Die sechzehnjährige Saha lebt in Seahaven an der australischen Küste. Wer hier keinen Wassersport betreibt, nicht schwimmt, taucht oder segelt, ist ein Außenseiter. So wie Saha. Sie liebt das Meer, doch sie wurde mit strikten Verboten erzogen: Wasser meiden, niemals schwimmen, vom Meer fernhalten. Eine sonderbare Verletzung, die sie sich als kleines Kind zuzog, ist der Grund, dass Saha keinerlei Berührung mit Wasser haben darf.

Eines Tages geschieht etwas Furchtbares. Sahas bisheriges Leben wird vollkommen in Frage gestellt. Nun wagt sie sich doch in die Fluten des Meeres – und entdeckt, dass sie eine unglaubliche Gabe besitzt, die es eigentlich gar nicht geben darf. Saha zweifelt an ihrem Dasein, an ihrer Identität, an ihrem Wesen. Sie sucht nach Antworten und dringt dabei in die dunkelsten Abgründe der Ozeane vor …

Aquamarin ist exzellente Science Fiction Jugendliteratur. Hervorragend unterhalten werden auch erwachsene Science Fiction Fans – und insbesondere Fans von Andreas Eschbach – sofern sie auf „nicht jugendfreie Inhalte“ verzichten können.