Franz Hohler: Gleis 4

Bücher für den Urlaub – Franz Hohler: Gleis 4

Franz Hohler: Gleis 4
Franz Hohler: Gleis 4

In dem atmosphärisch dichten Roman „Gleis 4“ von Franz Hohler verändert ein kurzer Moment das gesamte weitere Leben der Protagonistin Isabelle.

Auf ihrer lang ersehnten Reise nach Stromboli kommt Isabelle ein Erlebnis dazwischen, das sie dazu bringt, ihre Pläne zu ändern. Am Bahnhof hilft ihr ein netter älterer Herr beim Tragen des Gepäcks und bricht unmittelbar danach zusammen und stirbt. Natrürlich verpasst sie dadurch ihr Flugzeug. Als sie wieder in ihrer Wohnung ankommt, beginnt sie sich mit dem Leben des Verstorbenen zu beschäftigen. Aus Versehen hatte sie eine Mappe mitgenommen, in der sich auch sein Mobiltelefon befindet. Und bevor sie sich zu etwas anderem entschließen kann, ist sie mitten drin im Leben des Unbekannten. Denn das Telefon klingelt und sie nimmt ab und besiegelt damit eine Veränderung ihres eigenen Lebens. In seinem neuen Roman „Gleis 4“ beweist Franz Hohler ein weiteres Mal sein ganzes Können, in dem er geschickt Zufall und Schicksal miteinander zu einem spannenden Roman verwebt und daraus eine völlig neue Geschichte entstehen lässt.

Der Schweizer Autor, Liedermacher und Kabarettist Franz Hohler wurde 1943 geboren und lebt in Zürich. Er schrieb zahlreiche Romane und Hörspiele für Erwachsene, Kinder und Jugendliche und wurde für sein Schaffen vielfach ausgezeichnet. Am 12. Mai 2013 erhielt Hohler den Solothurner Literaturpreis.

Der Roman „Gleis 4“ von Franz Hohler ist bei Luchterhand erschienen und kostet als gebundenes Buch 17,99 Euro und als eBook 13,99 Euro.

„Gleis 4“ von Franz Hohler bei Weltbild.de bestellen. Der Titel ist ab dem 22. Juli erhältlich