2012: Biene Maja feiert ihren 100. Geburtstag

Waldemar Bonsels: Die Biene Maja und ihre Abenteuer
Waldemar Bonsels: Die Biene Maja und ihre Abenteuer

2012 ist das Jubiläumsjahr von Biene Maja, die zum ersten Mal 1912 Romanheldin in „Die Biene Maja und ihre Abenteuer“ war. Der Titel wurde in mehr als 40 Sprachen übersetzt. Darüber hinaus verhalfen die österreichisch-japanisch-deutsche Zeichentrickversion und das Erkennungslied von Karel Gott der Biene zu großer generationenübergreifender Beliebt- und Berühmtheit.

In dem ersten Buch „Die Biene Maja und ihre Abenteuer “ verlässt die wissbegierige junge Biene ihre vertraute Umgebung. In der neuen Freiheit findet sie viele neue Freunde, die sie unterstützen, aber auch auf Feinde. Sie muss viele gefährliche Situationen durchstehen. Die neuen Freunde eilen ihr zur Hilfe, als sie von einer Spinne gefangen genommen wird und Maja schafft es auf mutige und kluge Weise, einen Hornissenangriff abzuwehren.

Der Erfinder Biene Majas, Waldemar Bonsels, wurde 1880 in Ahrensburg geboren und starb 1952 in Amberg/Starnberger See und war in den 1920er-Jahren ein vielgelesener Autor.

Die Jubiläumsausgabe „Die Biene Maja und ihre Abenteuer“ ist beim cbj Verlag erschienen und kostet 14,99 Euro. Der Band ist mit mehr als 40 Illustrationen von Ottmar und Waltraut Frick aus der Originalausgabe ausgestattet.

Die Jubiläumsausgabe „Die Biene Maja und ihre Abenteuer“ von Waldemar Bonsels bei Weltbild.de bestellen

 

Sarah Winman: Als Gott ein Kaninchen war

Winman-Als Gott ein Kaninchen war„Als Gott ein Kaninchen war“ ist der Erstlingsroman der britischen Schauspielerin Sarah Winman.

Ellys Welt wird bestimmt von ihrem älteren Bruder Joe und ihrer Freundin Jenny, mit denen sie ihre ganze Zeit verbringt. Joe ist ihr Beschützer, ihr über alles geliebter Held. Auch wenn es um sie herum viele Auf und Abs gibt, die beiden Geschwister stehen alles gemeinsam durch. Doch zwei Jahrzehnte später ändert sich die Beziehung. Joe braucht dringend Ellys Hilfe und so macht sie sich auf einen unbestimmten Weg, um ihren Bruder zu suchen. Wird sie ihn finden können? Und wie verändert diese neue Rolle ihr eigenes Leben?

Der Debütroman der britischen Schriftstellerin und Autorin Sarah Winman eroberte sofort nach Erscheinen die englischen Bestseller-Listen.

Der Roman „Als Gott ein Kaninchen war“ ist beim Limes Verlag erschienen und kostet 18,99 Euro.

Den Roman „Als Gott ein Kaninchen war“ von Sarah Winman bei Weltbild.de bestellen

Philippe Pozzo di Borgo: Ziemlich beste Freunde – Die Autobiografie zum Kinofilm

In seiner Autobiografie „Ziemlich beste Freunde“ schildert der französische Geschäftsmann Philippe Pozzo di Borgo, wie sich sein Leben in kürzester Zeit dramatisch veränderte. Diese Geschichte bildete die Grundlage für den Kinofilm, der von den Regisseuren Olivier Nakache und Éric Toledano höchst erfolgreich adaptiert wurde.

Paris, Anfang der 90er-Jahre: Der Geschäftsmann Philippe Pozzo di Borgo entscheidet sich gegen sein inneres Bauchgefühl einen Ausflug mit dem Gleitschirm zu machen und stürzt ab. Nach dem Unfall ist er querschnittsgelähmt und auf einen Pfleger, der ihn rund um die Uhr betreut, angewiesen. Als er sich für den Ex-Häftling Abdel entscheidet, rebelliert di Borgos Umfeld. Aber er ist sich seiner Sache ganz sicher. Dem Pfleger gelingt es durch seine fröhliche Art, di Borgo wieder neuen Lebensmut zu schenken und ist deshalb für den Geschäftsmann, der kein Mitleid will, genau der Richtige. Mit der Energie und Hilfe von Abdel gelang es dem Autor, ein neues, zufriedenes Leben zu führen. Bis heute sind die beiden in tiefer Freundschaft miteinander verbunden.

Die Autobiografie „Ziemlich beste Freunde“ ist bei Hanser Berlin erschienen und kostet 14,90 Euro.

„Ziemlich beste Freunde“ von Philippe Pozzo di Borgo bei Weltbild.de bestellen

Rita Falk: Hannes – Ein bewegender Roman über tiefe Freundschaft

Rita Falk-Hannes

Rita Falk hat mit „Hannes“ einen sehr persönlichen Roman geschrieben. Es geht um Freundschaft, Trauer und um Hoffnung. Die beiden Freunde Hannes und Uli machen an einem sonnigen Februartag einen Ausflug mit dem Motorrad. Was als schöner Trip begonnen hat, endet in einer Katastrophe. Hannes stürzt schwer und liegt seitdem im Koma. Die Ärzte können nicht sagen, ob und wann er wieder aufwachen wird.

Für die Familie beginnt eine schreckliche Zeit des Wartens. Aber Uli, der alte Freund aus Kindheitstagen glaubt fest daran, dass Hannes wieder aufwachen wird. Um die Zeit sinnvoll zu füllen, schreibt er Briefe an Hannes, in denen er ihn weiterhin am Leben teilhaben lässt. Rita Falk, die sich in den letzten Jahren mit ihren Provinzkrimis um den Dorfpolizisten Franz Eberdorfer eine große Fangemeinde erschrieben hat, hat mit „Hannes“ einen sehr tiefgründigen, berührenden und lebensbejahenden Roman geschrieben.

Am Dienstag, den 17. April 2012 stellt Rita Falk den Roman „Hannes“ in München vor. Literaturhaus, Salvatorplatz 1
Beginn: 20 Uhr
Lesung: Stefan Murr. Das Gespräch mit der Autorin moderiert Norbert Joa.

Rita Falk wurde 1964 geboren und wuchs in Oberbayern auf. Ihre Kriminalromane „Winterkartoffelknödel“, „Dampfnudelblues“ und „Schweinskopf al dente“ sind Bestseller. Falk ist mit einem Polizisten verheiratet und lebt in München.

Der Roman „Hannes“ ist beim Deutschen Taschenbuch Verlag (dtv) erschienen und kostet 17,90 Euro.

„Hannes“ bei Weltbild.de bestellen

Wolfgang Herrndorf: „Tschick“ – Der Erfolgsroman jetzt auch als Taschenbuch

Herrndorf-Tschick-TaschenbuchMit seinem Roman „Tschick“ feierte Wolfgang Herrndorf vor allem 2011 große Erfolge. Jetzt ist der Roman auch als Taschenbuch erhältlich.

Die beiden unterschiedlichen Jungen Andrej und Maik knacken ein altes Auto und fahren kreuz und quer durch Deutschland. Andrej – genannt Tschick – ist ein begabter russischer Migrant, der manchmal schon morgens mit Alkoholfahne in den Unterricht kommt. Maiks Eltern sind wohlhabend, aber die Ehe ist kaputt. Sein Vater hat eine Geliebte und die Mutter ist suchtkrank. Auf der Reise scheint niemand zu bemerken, dass die beiden Jungen erst 14 Jahre alt sind. Mit viel Einfühlungsvermögen, Witz und Tempo lässt Wolfgang Herrndorf seinen Protagonisten Maik von den Ereignissen und den Menschen auf der Reise berichten.

Wolfgang Herrndorf wurde 1965 in Hamburg geboren. Der Autor und Illustrator Herrndorf feierte 2011 große Erfolge mit dem Roman „Tschick“ , der  2011 für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert war und mit dem Clemens-Brentano-Preis und dem Deutschen Jugendliteraturpreis in der Kategorie Jugendbuch ausgezeichnet wurde. Für seinen Roman „Sand“ erhielt Herrndorf vor zwei Wochen den Preis der Leipziger Buchmesse 2012.

Der Roman „Tschick“ ist bei Rowohlt Berlin erschienen und kostet 16,95 Euro, das Taschenbuch kostet 8,99 Euro.

 

Frank Goosen: Sommerfest

Frank Goosen-SommerfestDer neue Roman „Sommerfest“ von Frank Goosen spielt mitten im Ruhrgebiet. Stefan muss sich um das Reihenhaus seiner Eltern kümmern, das nach deren Tod und nach dem Tod seines Onkels leer steht. Sein Plan sieht so aus: Schnell von München nach Bochum fahren, sich um ein paar alte Kontakte kümmern, die Sache mit dem Haus abwickeln und dann so schnell es geht, wieder nach Hause zurück fahren. Doch wie so oft im Leben kommt alles anders. Als die A40 für Fußgänger geschlossen wird, trifft er dort alle Menschen, mit denen er seine Kindheit und Jugend verbracht hat. Und auch Charlie ist da, seine Jugendliebe ….

Der Schriftsteller, VfL Bochum-Fan und Kabarettist Frank Goosen wurde 1966 in Bochum geboren, wo er auch heute lebt. Mit Jochen Malmsheimer trat er als  erfolgreiches Kabarettduo „Tresenlesen“ auf. Sein Debütroman „Liegen lernen“ (2000) war ein großer Erfolg und wurde für das Kino verfilmt.

Der Roman „Sommerfest“ ist beim Verlag Kiepenheuer & Witsch erschienen und kostet 19,99 Euro.

„Sommerfest“ bei Weltbild.de bestellen

Benjamin Lebert: Im Winter dein Herz. Ein Roadmovie durch das winterliche Deutschland.

Lebert-HerzMit seinem Debütroman „Crazy“ hatte Benjamin Lebert 1999 einen überwältigen internationalen Erfolg. Der Autor war damals erst siebzehn Jahre alt. Weitere Romane folgten. Am 22. Februar ist der Roman „Im Winter dein Herz“ erschienen – ein atmosphärisch dichter Roadmovie und eine Geschichte über die Entstehung von Freundschaft.

Annina, Kudowski und Robert beschließen einen ungewöhnlichen Trip. Gemeinsam fahren sie mitten  durch das winterliche Deutschland. Von der Klinik „Waldesruh“ bei Göttingen nach München. Auf den Straßen erkunden sie ihr Land, das von der Winterstarre erfasst wurde. Überall wo sie hinkommen, sind sie fast allein. Die Reisenden, die sich vor der Fahrt kaum kannten, machen in einer Zeit, in der sich die Menschen in ihre Häuser zurück ziehen, intensive Erfahrungen.

Benjamin Lebert wurde 1982 in Freiburg i. Breisgau geboren und lebt in Hamburg. Seit seinem 12. Lebensjahr schreibt er Romane.

Der Autor ist im März 2012 auf Lesereise:

Dienstag, 13.3.: Buchholz Stadtbücherei

Donnerstag, 15.3.: Leipzig Moritzbastei

Dienstag, 20.3.:  Braunschweig Literaturzentrum Braunschweig

Mittwoch, 21.3.: Freiburg Theater Freiburg

Mittwoch, 28.3.: Wiesbaden Literaturhaus

Weitere Informationen zu den Terminen: www.benjaminlebert.de

Der Roman „Im Winter dein Herz“ ist beim Hoffmann und Campe Verlag erschienen und kostet 18,99 Euro.

„Im Winter dein Herz“ bei Weltbild.de bestellen

 

Der neue Roman „Das Alphabethaus“ von Jussi Adler-Olsen führt die SPIEGEL-Bestseller-Liste an

Jussi Adler-Olsen war einer der erfolgreichsten Autoren des Jahres 2011.  Mit „Das Alphabethaus“ veröffentlicht der Deutsche Taschenbuch Verlag ein Buch außerhalb der Carl-Mørck-Reihe. Und auch mit diesem Roman, der seit dem 23.01.2012 im Handel ist, stürmte der dänische Bestseller-Autor sofort die SPIEGEL-Bestseller-Liste.

Die Piloten der Royal Air Force James und Brian müssen in Deutschland die Standorte der Militäranlagen heraus finden. Nachdem sie beschossen wurden, können sie unbemerkt mit dem Fallschirm entkommen und landen auf einem Zug, der verletzte deutsche Soldaten in ein Lazarett ins Breisgau bringen soll. Sie nehmen die Identität zweier verstorbener Männer an und da sie nicht sprechen dürfen, werden sie zu Geistesgestörten erklärt. In der Anstalt müssen sie schlimmste Misshandlungen über sich ergehen lassen. Darüber hinaus sind sie mit drei finsteren Männern eingesperrt, die ebenfalls etwas zu verbergen haben … Schon bald stehen Brian und James selbst auf deren Ermordungsliste. Brian gelingt die Flucht und er macht sich drei Jahrzehnte später auf die Suche nach seinem alten Kameraden. Ist James im Schwarzwald gestorben? Was ist geschehen? Leben ihre Peiniger noch? Werden sich James und Brian rächen? Ein packendes Buch über Freundschaft, Vergeltung, Brutalität und über ein schwarzes Kapitel deutscher Geschichte.

Der Roman „Das Alphabethaus“ ist beim Deutschen Taschenbuch Verlag (dtv) erschienen und kostet 15,90 Euro.

„Das Alphabethaus“ bei Weltbild.de bestellen

Matthias Wittekindt: Schneeschwestern. Ein packender Kriminalroman, der in Frankreich spielt!

In dem Kriminalroman „Schneesschwestern“ von Matthias Wittekindt fährt die 16 Jahre alte Geneviève mit einigen Jungen in einen Wald nahe des Ortes Fleurville. Dort wird sie brutal ermordet. Kommissar Colbert erhält viele Tipps, wer der Mörder gewesen sein könnte. Einer der Jungen galt als brutal. Oder war es ein deutscher Triebtäter? Wer war der Informant, der direkt nach dem Mord bei Colbert anrief? Welche Rolle spielte die beste Freundin des Mädchens? Weiß sie vielleicht doch mehr, als sie zugeben will? Ist sie die Mörderin? Doch dann kommt der unscheinbarste Kollege auf die entscheidende Spur, die mitten hinein führt in das eigene Team. Der Krimi „Schneeschwestern“ steht seit Dezember 2011 auf Platz 5 der KrimiZeit-Bestenliste.

Matthias Wittekindt wurde 1958 geboren und lebt in Berlin. Der preisgekrönte Architekt, Regisseur und Autor schreibt unter anderem Radio-Tatorte für den NDR.

NEON: „Ein kluger Krimi, spannend und toll geschrieben. Ganz ohne Zweifel.“

Ulrich Noller, WDR: „Schneeschwestern“ ist eines der seltenen Bücher, denen man dauerhafte Präsenz im Regalteil mit den Lieblingstiteln zutraut. Wer zeitgemäße Genreliteratur aus Deutschland sucht, der wird hier bestens bedient.“

Der Kriminalroman „Schneeschwestern“ ist in der Edition Nautilus erschienen und kostet 18 Euro.

„Schneeschwestern“ bei Weltbild.de bestellen

 

Mechtild Borrmann: Wer das Schweigen bricht. Der spannende Krimi der Preisträgerin des Deutschen Krimi Preises 2012!

In dem Krimi „Wer das Schweigen bricht“ von Mechtild Borrmann geht es um Freundschaft in schwierigen Zeiten. Auf nur 224 Seiten hat Borrmann einen dichten Roman geschrieben, der in den 90er-Jahren beginnt und bis ins Jahr 1939 zurück reicht. Sechs Freunde schworen sich damals, immer füreinander da zu sein …

1997: Der Arzt Robert Lubisch sieht sich nach dem Tod seines Vaters mit dessen Vergangenheit konfrontiert. Wer war der Industrielle Friedhelm Lubisch wirklich? Er findet das Foto einer jungen Frau und den Ausweis eines SS-Mannes, der bereits verstorben ist. Von seinem Vater selbst hat Robert Lubisch nur wenig zur NS-Zeit erfahren können. In dem Kranenburger Fotostudio, in dem damals auch das Bild der jungen Frau aufgenommen wurde, trifft er auf Rita Albers. Die Journalistin merkt schnell, dass sich eine richtig große und vielschichtige Geschichte vor ihr eröffnet, die weit in die NS-Zeit hinein reicht. Bald möchte Lubisch mit der Recherche aufhören, aber Albers macht auf eigene Faust weiter. Und schon gibt es die ersten Toten … Kommissar Karl van den Boom ermittelt.

Die Autorin Mechtild Borrmann wurde 1960 geboren und lebt in Bielefeld. Borrmann ist Mitherausgeberin des Literaturmagazins Tentakel.

Der Kriminalroman „Wer das Schweigen bricht“ ist beim Pendragon Verlag erschienen und kostet 9,95 Euro.

„Wer das Schweigen bricht“ bei Weltbild.de bestellen