Das Bekenntnis von John Grisham

Der neue Nr.-1-New-York-Times Bestseller von John Grisham: „The Reckoning“ erzählt von einem rätselhaften Mord, einem geständigen Täter – und einem erschütternden Verdacht. Ab Anfang März 2019 ist der neue Grisham auch auf Deutsch unter dem Titel Das Bekenntnis erhältlich.

Das Bekenntnis – Inhalt

Oktober 1946 in Clanton, Mississippi. Pete Banning ist einer der angesehensten Bürger der Stadt. Der hochdekorierte Kriegsveteran hat es als Oberhaupt einer alteingesessenen Familie mit dem Anbau von Baumwolle zu Reichtum gebracht. Er ist ein aktives Mitglied der Kirche, ein loyaler Freund, ein guter Vater, ein verlässlicher Nachbar.

Doch eines Morgens wendet sich das Blatt. Pete Banning steht in aller Frühe auf, nimmt ein leichtes Frühstück zu sich, fährt zur Kirche und erschießt den Pfarrer. Das Bekenntnis von John Grisham weiterlesen

John Grisham, Anklage

Das neue Buch von John Grisham heißt auf Deutsch Anklage. Es reiht sich ein in die vielen spannenden Gerichts- und Sozialdramen, die der amerikanische Krimi-Autor in die Bestsellerlisten schrieb. Als Jurist und ehemaliger Anwalt lernte Grisham hinter die Kulissen des amerikanischen Rechts- und Sozialsystems zu schauen. Bücher wie Die Jury, Die Bruderschaft, Die Liste verkauften sich millionenfach und viele seiner Werke wurden verfilmt. Die einfache und klare Sprache von John Grisham weckt die unterschiedlichsten Gefühle beim Lesen und zieht wie ein Sog in die Handlung. So wundert es Sie sicher nicht, dass ich eine Phase hatte, in der ich einen Grisham nach dem anderen verschlang. Die Verbindung von unterhaltender Spannung und sozialen Themen ist unschlagbar.

grisham-anklage

Anklage – Der Inhalt

In dem neuen Roman Anklage steht die erfolgreiche New Yorker Anwältin Samantha Kofer im Mittelpunkt. Die Finanz- und Wirtschaftskrise 2008 greift heftig in ihr Leben, denn nach dem Untergang der US-Investmentbank Lehman Brothers wird sie von ihrer Kanzlei freigestellt. Mit der Aussicht, nach einem Jahr wieder eintreten zu dürfen, wenn sie während des Jahres einer Non-Profit-Organisation ohne Gehalt ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellt. Besser als nichts, denkt sich Samantha Kofer und landet in einem kleinen Bergarbeiterort in Virginia, wo sie in einer Beratungsstelle kostenlosen Rechtsbeistand bieten soll. Was sich zunächst als Abstieg aus den Höhen der New Yorker Justiz in die Niederungen provinzieller Rechtsprobleme anfühlt, wird für Samantha Kofer schnell zu einer packenden Aufgabe. Sie sieht, dass unmenschliche Kohlemagnaten hier über Jahrzehnte Menschen ausbeuteten, die durch die Zustände in den Gruben krank wurden. Als sie sich mit dem Fall eines Arbeiters beschäftigt, der wegen einer Staublunge nur noch wenige Monate zu leben hat, weil ihn der Kohleabbau in den Appalachen kaputt machte, fasst sie den Beschluss, den ehemaligen Arbeitgeber anzuklagen. Denn das Schicksal des todkranken Arbeiters ist dem Kohlekonzern gleichgültig. Gemeinsam mit einem befreundeten Anwalt geht sie gegen den Konzern vor, der die Not und Armut der Menschen in der strukturschwachen Gegend über Jahrzehnte nutzte. Schon bald ist Samantha Kofers Leben bedroht.

grisham-anklage

Anklage gegen die Kohleindustrie

Schon immer kämpfte John Grisham gegen die Machenschaften von Konzernen oder Multis. Diesmal greift er die amerikanischen Kohlekonzerne an, ihre Verflechtungen mit dem Kapital, die Zerstörung von Menschen und Umwelt. Ihr aggressives Vorgehen beim Abbau von Kohle macht das Leben der so genannten „kleinen Leute“ kaputt. So bebt die Erde in der Kleinstadt Brady, wenn die Kohleflöze gesprengt werden, das Grundwasser wird verseucht und die Arbeiter müssen mit Atemwegserkrankungen ihren Arbeitsplatz in den Kohlegruben bezahlen. Es ist der ewige Kampf Davids gegen Goliath, den John Grisham auch mit Anklage wie in vielen Werken zuvor aufgreift. Leitfrage: Kann sich Goliath mit seinen schmutzigen Tricks gegen den ehrlich kämpfenden David durchsetzen?

grisham-anklage

Anklage hat kein Happy End

Anklage lässt den Leser nachdenklich zurück. Der ein oder andere mag sich an das Indianerwort erinnern: „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“ Jedenfalls geht es Samantha Kofer schon beim Ankommen in Virginia ähnlich. „Die Berge waren vollständig abgeholzt worden, bis nur noch kahler Fels und Erde übrig waren. Mit den fehlenden Kuppen sahen sie aus wie Fingerstümpfe einer verstümmelten Hand. Um sie herum standen ihre unversehrten Nachbarn, bedeckt mit Laubwald in leuchtend orange-gelber Herbstfärbung, makellos schön, wenn nicht diese Schandflecke gewesen wären.“ Wie der Natur geht es auch den Menschen in Brady: Sie schuften für Hungerlöhne, sind arbeitslos, gewalttätig, Meth-abhängig und leben am Existenzminimum. Dazu kommen skrupellose Lobbyisten. Sie schrecken bei der Durchsetzung der Arbeitgeber-Interessen nicht davor zurück, Ärzte, Richter, Geschworener und Mitarbeitern des FBI zu bestechen. Ein wichtiges Buch, denn Amerika gehört zu den größten Umweltsündern der Welt. Vielleicht bewirkt John Grishams Anklage ein rascheres Umdenken.

Hier finden Sie weitere Informationen zu dem Buch Anklage von John Grisham!