Ana María Matute: Aktuell: Die „Premio-Cervantes“-Preisträgerin in München und Nürnberg

Die spanische Autorin Ana María Matute erhielt 2010 den höchsten spanischen Literaturpreis, den „Premio Cervantes“. Aus ihrem 2010 erschienenen Roman „Unbewohntes Paradies“ liest sie am:

Mittwoch, den 28. September, 19.30 Uhr:
Instituto Cervantes in München, Alfons-Goppel-Str. 7, 80539 München, Tel.: 089/29 07 18 0

Donnerstag, den 29. September, 19.00 Uhr:
Nürnberg, Villa Leon (Großer Saal), Philipp-Koerber-Weg 1, 90439 Nürnberg

Ana María Matute wurde 1925 in Barcelona geboren. Seit 1996 ist sie Mitglied der Königlich Spanischen Akademie.

Der Roman „Unbewohntes Paradies“ ist bei Hoffmann und Campe erschienen und kostet 19,95 Euro.

„Schutzpatron“ Lesereihe

Der Piper Verlag hat das erfolgreiche Krimiduo Volker Klüpfel/ Michael Kobr auf eine Veranstaltungsreihe durch ganz Deutschland geschickt. Auf sieben Lesungen im Juni 2011 lesen die zwei aus ihrem letzten Roman „Schutzpatron“ und kühlen uns durch kalte Schauer im heißen Juni ordentlich ab. Kluftingers neuester Fall handelt von einem Schatz und einem fiesen Mord, die auch noch irgendwie zusammenhängen. Wer es genau wissen will, der liest den Inhalt von „Schutzpatron“ noch einmal nach.
Heimatgebundene Literatur mit einer Prise Spannung – Liebhaber dieser Mischung besuchen eine der Lesungen in Bayern.

Foto: Arne Schultz

 

Die Termine im Juni finden statt am:

08. Juni 2011 ab 20:00 Uhr auf dem Zelt-Festival in Lappersdorf bei Regensburg
22. Juni 2011 ab 20:00 Uhr in der Fachhochschule in Kufstein
26. Juni 2011 ab 20:00 Uhr im Milchwerk in Radolfszell                    
27. Juni 2011 ab 20:00 Uhr im Neubausaal in Schwäbisch Hall

29. Juni 2011 um 20.00 Uhr auf der Freilichtbühne in Altusried
30. Juni 2011 um 19.30 Uhr Open Air im Gutmann Biergarten in Nürnberg

Weitere Termine bundesweit:

1. Juli 2011 um 20.00 Uhr auf Schloß Scherneck in Rehlingen
3. Juli 2011 um 14.00 Uhr auf der Landesgartenschau in Kitzingen
26. Juli 2011 um 20.00 auf der Freilichtbühne alte Bastei in Nördlingen
27. Juli 2011 um 20.00 Uhr im Theaterhaus in Stuttgart
28. Juli 2011 um 20.00 Uhr in der Inselhalle in Lindau
1. August 2011 um 19.30 Uhr auf der Freilichtbühne der WLB am Südplatz in Esslingen
2. August 2011 um 20.00 Uhr im Asamtheater in Freising
12. August 2011 um 20.00 Uhr Open Air im Waldschwimmbad in Dietzenbach
13. August 2011 um 17.00 Uhr im Bergwaldtheater in Weißenburg/ Bayern
14. August 2011 um 19.00 Uhr Open Air im Schloßhof in Neustadt/ Aisch
23. August 2011 um 20.00 Uhr im Freilufttheater am Stoa in Edling
27. August 2011 um 19.00 im Brauhaus Zipfer, Krimifestival Mörderischer Attersee in Attersee-Zipf
30. August 2011 um 20.00 Uhr in Die Loge in Bad Kreuznach
31. August 2011 um 20.00 Uhr im Autohaus Roth in Alsfeld
1. September 2011 um 20.00 Uhr in der Aula der Augustinerschule in Friedberg
29. September 2011 um 20.00 Uhr im Stadtsaal in Kaufbeuren
3. Oktober 2011 um 19.30 Uhr im Tollhaus in Karlsruhe
4. Oktober 2011 um 20.00 Uhr im E-Werk in Freiburg
5. Oktober 2011 um 20.00 Uhr inder Stadthalle in Tuttlingen
6. Oktober 2011 um 20.00 Uhr im Konzerthaus in Ravensburg
18. Oktober 2011 um 20.00 Uhr im Kurtheater in Bad Wörishofen
19. Oktober 2011 um 20.00 Uhr im Kino Museum in Tübingen
20. Oktober 2011 um 20.00 Uhr in der Stadthalle in Memmingen
24. Oktober 2011 um 20.00 Uhr im Stadtsaal im Tanzsaal in Donauwörth
25. Oktober 2011 um 20.00 Uhr auf dem Forum Ratshausplatz in Unterschleißheim
26. Oktober 2011 um 20.00 Uhr im Scala in Ludwigsburg
27. Oktober 2011 um 20.00 Uhr in Das Zentrum in Bayreuth
31. Oktober 2011 um 20.00 Uhr im Die Wühlmäuse in Berlin
1. November 2011 um 20.00 Uhr im Pavillon in Hannover
2. November 2011 um 20.00 Uhr im Cinestar, Krimifestival in Lüneburg
2. November 2011 um 20.00 Uhr im Redoutensaal in Erlangen
3. November 2011 um 20.00 Uhr im C1 Cinema, Krimifestivals in Braunschweig

6. November 2011 um 20.00 Uhr im Theater in Ulm
8. November 2011 um 20.00 Uhr im Haus der Springmaus in Bonn
9. November 2011 um 20.15 in der Mayersche Buchhandlung Schildergasse in Köln
10. November 2011 um 20.00 Uhr beim Franz in Aachen
11. November 2011 um 20.00 Uhr in der Centralstation in Darmstadt
20. November 2011 um 20.00 Uhr im Junges Theater in Göttingen
21. November 2011 um 20.00 im St.-Pauli – Theater in Hamburg
1. Dezember 2011 um 20.00 Uhr im Hofgarten – Forum in Günzburg
11. Dezember 2011 um 19.00 Uhr im Sport- und Veranstaltungszentrum in Landsberg
12. Dezember 2011 um 19.30 Uhr im Kulturzentrum in Vöhringen
30. Januar 2012 um 20.00 Uhr in der Alte Feuerwache in Mannheim

Benjamin v. Stuckrad-Barre liest aus „Auch Deutsche unter den Opfern“

Benjamin von Stuckrad-Barre brachte Anfang diesen Jahres das Buch „Auch Deutsche unter den Opfern“ heraus, ein Sammelsurium aus Reportagen, Portraits und Beobachtungen. Stuckrad-Barre hat damit ein Sittengemälde unserer Zeit vorgelegt, das den Deutschen den Spiegel vorhalten soll.

Der Autor befindet sich derzeit auf Lesereise durch Deutschland. Alle Termine:

Düsseldorf, Zakk, Fichtenstraße 40
10.11.2010 | 20:00 Uhr
Kartentelefon: 0211-97 300 55

Bielefeld, Rinklokschuppen, Stadtheider Straße 11
11.11.2010 | 20:00 Uhr
Kartentelefon: 0521-560500

Oldenburg, Kulturetage, Bahnhofstr. 11
12.11.2010 | 20:00 Uhr
Kartentelefon: 0421-36 36 36

Bremen, Modernes, Neustadtswall 28
13.11.2010 | 19:30 Uhr
Kartentelefon: 0421-36 36 36

Jena, F-Haus, Johannisplatz 14
15.11.2010 | 20:00 Uhr
Kartentelefon: 01805-570070

Erlangen, E-Werk, Fuchsenwiese 11
6.11.2010 | 20:30 Uhr
Kartentelefon: 09131 8005-55

Dresden, Wechselbad, Maternistraße 17
17.11.2010 | 20:00 Uhr
Kartentelefon: 0351 – 796 11 55

Hannover, Pavillon, Lister Meile 4
18.11.2010 | 20:00 Uhr
Kartentelefon: 0511 – 23 55 55 0

Kiel, Audimax, Christian-Albrechts-Platz 2
19.11.2010 | 20:00 Uhr
Kartentelefon: 0431-9 14 16

Münster, Metropolis
20.11.2010 | 20:00 Uhr
Kartentelefon: 01805-147799

Bad Driburg, Gräflicher Park Hotel & Spa
21.11.2010 | 19:30 Uhr
Kartentelefon: 05253 – 9523700

Das Buch ist bei Kiepenheuer und Witsch erschienen und kostet 14,95 Euro.

„Auch Deutsche unter den Opfern“ bei Weltbild.de bestellen

 

Ken Follett: Lesung in Köln

Am 16.11.2010 stellt Ken Follett in der Mayerschen Buchhandlung in Köln sein neues Buch „Sturz der Titanen“ vor. Moderiert wird die Lesung von Angela Spizig, die Veranstaltung findet auf Englisch und Deutsch statt. Der Eintritt beträgt 10,- € und  7,- €  für Schüler und Studenten. Die Karten können in der Mayerschen Buchhandlung erworben oder unter 0221 / 920109 – 0 reserviert werden.

Der Roman „Sturz der Titanen: Die Jahrhundertsaga“ erscheint am 28.9. und wird von Ken Follett-Fans mit Spannung erwartet. Die Familiensaga beginnt 1914 mit dem Ausbruch des ersten Weltkrieges und begleitet drei Familien über drei Generationen hinweg.

Das Buch erscheint bei Bastei Lübbe und kostet 28 Euro. Auf der Verlagswebseite kann man als Vorgeschmack den weißhaarigen Briten in einem kurzen Video live erleben.

Foto: Olivier Favre

Jonathan Franzen: Lesereise – alle Termine

Das neue Buch von Jonathan Franzen „Freiheit“ ist neun Jahre nach seinem Welterfolg „Die Korrekturen“ erschienen. Es zeichnet sich ab, dass diese 700-seitige Gesellschaftsstudie über den Zustand der amerikanischen Familie auch wieder ein Bestseller wird. Wer den Autor gerne live erleben möchte, sollte sich beeilen, um ein Ticket für eine seiner Lesungen zu ergattern:

Die Termine:

Fr 8. Okt
19:30 Uhr Frankfurt, Schauspielhaus

Mo 11. Okt
20:00 Uhr München, Literaturhaus

Di 12. Okt
20:00 Uhr Köln, Kulturkirche

Mi 13. Okt
20:00 Uhr Hamburg, Kampnagel

Do 14. Okt
20:00 Uhr Leipzig, Literaturhaus/Kuratorium „Haus des Buches“

Sa 16. Okt
16:00 Uhr Berlin, Renaissance-Theater

So 17. Okt
11:00 Uhr Berlin, Museum für Naturkunde

Foto: Greg Martin / Rowohlt Verlag

Buchpremiere in München: Andreas Föhr „Schafkopf“

Am 21. September präsentiert der Autor Andreas Föhr seinen neuen Krimi „Schafkopf“ mit einer Lesung in München. Der gelernte Jurist schreibt seit Jahren Drehbücher fürs Fernsehen, zum Beispiel für „SOKO 5113“, „Ein Fall für Zwei“ und der „Bulle von Tölz“. Mit seinem Erstling „Der Prinzessinnenmörder“ konnte Andreas Föhr einen beachtlichen Erfolg verzeichnen. Jetzt legt er seinen zweiten Bayern-Krimi vor mit dem Titel „Schafkopf“.

Die Geschichte ist abstrus: Ein Kleinkrimineller schleppt ein Bierfass auf den Berg und wird dort mit einem Präzisionsgewehr erschossen. Der ewig frierende Kommissar Wallner und sein bayerisch-anarchistischer Kollege Polizeiobermeister Kreuthner nehmen die Ermittlungen auf. Das Verschwinden einer jungen Frau, 200.000 Euro im Kofferraum und eine Partie Schafkopf vor zwei Jahren, mit der alles begann, geben den beiden Polizisten Rätsel auf…

Die Buchpremiere findet am 21. September ab 20 Uhr im Vereinsheim in der Occamstraße 8, 80802 München statt. Eintritt € 7

Ildikó von Kürthy – „Montagsleser“-Lesung in Berlin

Ildikó von Kürthy: Montagsleser
Ildikó von Kürthy: Montagsleser

Die erfolgreiche Schriftstellerin Ildikó von Kürthy liest am 30.8. aus ihrem aktuellen Buch „Endlich!“ in der Bar jeder Vernunft in Berlin. Berühmt wurde Ildikó von Kürthy mit Bestsellern wie „Freizeichen“, „Mondscheintarif“ und „Schwerelos“.

In ihren Romanen beschreibt die Hamburger Journalistin und Autorin witzig und einfühlsam die Nöte der Frauen im Geschlechterk(r)ampf. Beste Unterhaltung ist garantiert, wenn ihre Heldinnen auf tragisch-komische Weise den Beziehungsdschungel durchpflügen. Ihr neuester Roman „Endlich!“ kommt am 3. September in die Läden. Man darf gespannt sein, welches Thema sie sich diesmal vorgenommen hat. Ganz bestimmt wird es wieder viel zu lachen und ein kleines bisschen zu weinen geben. Genau das Richtige für Frauen eben.

Wer nicht bis zum September warten möchte, der kann eine Kostprobe des neuen Romans live erleben. Karten für die Lesung von Ildikó von Kürthy in der Bar jeder Vernunft in Berlin am 30.8. kosten 19,50 Euro.

Das berühmte Etablissement in Berlin glänzte bereits mit Größen wie „Die Geschwister Pfister“, Max Raabe und Michael Mittermeier im Programm. Die Reihe Montagsleser präsentiert jeden Montag einen neuen Autoren, darunter sind immer wieder große Namen.

Foto: © Det Kempke

Jetzt bei Weltbild.de bestellen: Endlich!